Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

FFW  Veranstaltungen 2015

12.12.15, Kameradschaftsabend mit Ehrungen

FF Mimbach-Mausdorf

Zum Kameradschaftsabend der FF Mimbach-Mausdorf verzeichnete Vorstand Alfons Weidner einen sehr guten Besuch. Als Ehrengäste konnte er Bürgermeister Bernhard Lindner von der Marktgemeinde, sowie von den Feuerwehrführungskräften KBR Fredi Weiß und KBI Christof Strobl begrüßen.
Einige Feuerwehrkameraden hatten vor dem lukullischen Teil bereits den Gedenkgottesdienst für ihre verstorbenen Kameraden in der Pfarrkirche Ursulapoppenricht besucht. Gleich zu Beginn der Veranstaltung ließen sich die Feuerwehrler mit einem frischen Schlachtschüsselessen verwöhnen. Nach dieser Stärkung konnte Weidner eine Vielzahl von Ehrungen vornehmen.
Für 25jährige passive Vereinszugehörigkeit wurden in Abwesenheit, Bernhard Hoffmann, Peter Rauh, Herbert Wendl und Jürgen Tanz geehrt.
Für 40jährige passive Mitgliedschaft bekam Alfons Weiß die goldene Vereinsehrennadel und eine Urkunde überreicht. Für 50 Jahre in der Wehr konnte er Peter Kral, Georg Wagner, Konrad Götz und Hans Wendl ehren. Kral war 25 Jahre Schriftführer und Wendl 13 Jahre als Maschinist und Gerätewart tätig.
Auf 55 Jahre Mitgliedschaft können Thomas Dotzler sen. und Ludwig Meier zurückblicken. Thomas Dotzler war 27 Jahre 1. Kommandant und ist derzeit Ehrenkommandant. Sie bekamen von Weidner die entsprechenden Urkunden überreicht.

Dem Dank des Vorstandes schloss sich Bürgermeister Bernhard Lindner an. Er bedankte sich für die Einladung und die Ideologie sämtlicher freiwilliger Helfer und Organisatoren. Den Anwesenden wünschte er weiter eine besinnliche Adventszeit und eine hoffentlich schöne Weihnachtszeit.

Im Anschluss an die Ehrungen des Feuerwehrvereins nahm Kreisbrandrat Fredi Weiß die Ehrung der aktiven Kameraden vor. Für 25 Jahre aktive Dienstzeit bekamen Christian Wendl und Bernhard Ehbauer das Ehrenzeichen in Silber und eine Urkunde vom Freistaat. Eine besondere Freude war es für KBR Weiß zwei verdiente Feuerwehrler für 40 Jahre aktiven Dienst zu ehren. Manfred Richter, davon fast 38 Jahre Gerätewart und mehrere Jahre Kommandant und Ausbilder sowie Franz Wisneth, 1. Kommandant bekamen das Ehrenabzeichen in Gold, eine Urkunde vom Freistaat sowie einen einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehrheim Bayrisch Gmain.
Kommandant Franz Wisneth war es dann vorbehalten, noch verschiedene Leistungsabzeichen an die nachrückende Feuerwehrjugend zu vergeben.

KBR Weiß bemerkte bei seinen Grußworten, ob der Feuerwehrdienst in diesem Ausmaß noch für die Gemeinden und den Staat leistbar ist. Es wurde schon mehrfach darüber berichtet, dass evtl. Zusammenlegungen verschiedener Wehren zu Stützpunktwehren vorgenommen werden sollte, um eine ständige Einsatzbereitschaft zu gewährleisten. Weiß meinte, dass im Landkreis Amberg-Sulzbach 115 Feuerwehren ihren freiwilligen Dienst verrichten und dem Staat sehr viel Ersparnis bringen. Würden Stützpunktwehren geschafften welche dann von Berufsfeuerwehrdienstleistenden besetzt wären, würde  das dem Freistaat Bayern etwa 36 Millionen Euro an Kosten  verursachen. Sein Fazit dazu, ohne die Freiwilligen Wehren ist dies alles nicht zu gewährleisten. Sein abschließender Dank galt allen Mitgliedern der Mimbach-Mausdorfer Wehr, sowie allen Feuerwehrdienstleistenden, Organisatoren und freiwilligen Helfern. (duw)

FFW_Kamerad_Ehrung_b
FFW_Kamerad_Ehrung2_b

Hier Bilder vom 125jährigen Jubiläum unserer Freiwilligen Feuerwehr Mimbach-Mausdorf

Vorführungen am Nachmittag

FFW_Vorfuehrung_15_004
FFW_Vorfuehrung_15_006
FFW_Vorfuehrung_15_008
FFW_Vorfuehrung_15_020
FFW_Vorfuehrung_15_023

 

FFW_Vorfuehrung_15_030
FFW_Vorfuehrung_15_019
FFW_Vorfuehrung_15_032
FFW_Vorfuehrung_15_011
FFW_Vorfuehrung_15_012

 

FFW_Vorfuehrung_15_014
FFW_Vorfuehrung_15_036
FFW_Vorfuehrung_15_038
FFW_Vorfuehrung_15_047
FFW_Vorfuehrung_15_049

 

FFW_Vorfuehrung_15_052

Kirchzug

Kirchzug_15_011
Kirchzug_15_012
Kirchzug_15_014
Kirchzug_15_019
Kirchzug_15_003

 

Kirchzug_15_017
Kirchzug_15_028
Kirchzug_15_037
Kirchzug_15_038
Kirchzug_15_041

Blaulichtparty

Blaulichtparty_15_002
Blaulichtparty_15_003
Blaulichtparty_15_005
Blaulichtparty_15_008
Blaulichtparty_15_009

 

Blaulichtparty_15_010
Blaulichtparty_15_011
Blaulichtparty_15_020
Blaulichtparty_15_023

12.04.15, Osterschinkenessen

Der leckere Schinken lockte wieder einige Feuerwehrkameraden mit Anhang zum traditionellen Osterschinken nach Ostern an. Ein gemütlicher Abend bei einer deftigen Brotzeit.


07.03.15, Preisschafkopf

Der Preisschafkopf beschert dem Ausrichter immer volles Haus. 48 Teilnehmer kämpften um beste Plätze. Den ersten Platz, eine Fahrt nach Berlin erlangte Hans Braun. Der zweite Platz, ein Reh ging an Konrad Koch und über den dritten Platz, ein großer Hinterschinken konnte sich Peter Gebhard freuen. Gratulation an die Gewinner und herzlichen Dank an alle Teilnehmer.


18.01.15,  Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft wurde neu gewählt. Zudem Ehrung von Franz Wendl zu 40 Jahre Mitgliedschaft bei der FFW-Mimbach-Mausdorf.

Jahreshauptvers_15_006
Jahreshauptvers_15_004

eingesandter Zeitungsbericht von Schriftführer Werner Duschanek:

Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahl hatte die FFW Mimbach-Mausdorf ihre Mitglieder eingeladen. Zu zahlreichen Feuerwehrlern konnte 1. Vorstand Alfons Weidner auch den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Hahnbach, Bernhard Lindner, KBR Fredi Weiß und den Vorsitzenden des Hahnbacher Kulturausschusses, Franz Erras begrüßen.

Seinen Begrüßungsworten folgte eine Gedenkminute die verstorbenen Mitglieder. In seinem Bericht äußerte er Zufriedenheit über ein harmonisch abgelaufenes Vereinsjahr mit den bereits traditionellen kulturellen Veranstaltungen.

Kommandant Franz Wisneth berichtete der Versammlung von 106 Mitgliedern, wovon 37 aktiv tätig sind. Zudem führt die aktive Wehr 8 Feuerwehranwärter. An Einsätzen verzeichnete Wisneth zwei Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen und 3 Einsätze nach Ölunfällen auf der B 299 und B 14. Die Aktiven beteiligten sich während der Brandschutzwoche im Industriegebiet „Am Fischweg" in UPO und an mehreren Funkübungen. Wisneth sprach sich erfreut über den regen Feuerwehrjugendnachwuchs aus, die mit dem Jugendbeauftragten Johann Dietrich einen ausgezeichneten Ausbilder besitzt. Erfreut zeigte er sich auch wieder von den Teilnehmern am Landkreisfußballturnier. Allerdings konnte der zweimalige Titel nicht verteidigt werden.

Schriftführer Duschanek berichtete von 106 Mitgliedern und 6 Ausschusssitzungen im abgelaufenen Jahr. Schwerpunkt bei den Sitzungen war die Organisation der verschiedenen Veranstaltungen und die bevorstehende 125-Jahr-Feier am 30.08.2015.

Kassier Anton Kohl konnte eine ordnungsgemäß geführte Kasse mit positivem Bestand vorweisen. Kassenprüfer Abraham bescheinigte ihm eine einwandfreie Kassenführung weshalb auch Kassier und die Vorstandschaft entlastet wurden.

Bürgermeister Lindner überbrachte die Grußworte der Gemeinde und freute sich über die bewährte und gut funktionierende Vereinsspitze. Die Wehr könne stolz auf das bisher Erreichte sein und werde mit Sicherheit eine würdige 125-Jahr-Feier begehen können. Er habe bei den Bedarfsbesprechungen die Wünsche und Erfordernisse der Gemeindewehren entsprechen und erfüllen können. Für die Nachwuchskräfte wurden Schutzanzüge angeschafft und vier Gemeindewehren, darunter auch Mimbach-Mausdorf werden einen Defibrillator erhalten. Der Zuschuss für den „Defi" beträgt von der Gemeinde aus 50 % der Anschaffungskosten.

KBR Fredi Weiß wünschte der Wehr Dank für ihre Geschlossenheit, eine glückliche Hand und unfallfreie Einsatzzeiten.

Die anwesenden Mitglieder hatten im Anschluss die Möglichkeit verschiedene Wünsche und Anträge zu stellen. Schriftführer Duschanek stellte den Antrag, den Jugendwart fest im Ausschussgremium der Vorstandschaft zu installieren, was die Versammlung auch so annahm. Hans Wendl regte an, einen Beamer für weitere Veranstaltungen, auch der Dorfgemeinschaft und bei den Dorferneuerungsmaßnahmen fest im Schulungsraum zu installieren.

Alfons Weidner konnte schließlich noch eine Ehrung vornehmen. Franz Wendl, der beim Kameradschaftsabend aus gesundheitlichen Gründen fehlte, bekam für 40 Jahre Mitgliedschaft die goldene Vereinsnadel ausgehändigt. Bemerkt wird, das Wendl, auch wenn er seit Jahren schon in Vilseck wohnhaft ist, der Mimbacher Wehr seither die Treue hält.

Zum Schluss der Veranstaltung stand die Neuwahl der Vorstandschaft an. Das bewährte Team um Alfons Weidner stellte sich wieder zur Verfügung und wurde von der Versammlung einstimmig wieder gewählt. So sind Alfons Weidner 1. Vorstand, Bernhard Ehbauer 2. Vorstand, Werner Duschanek Schriftführer, Anton Kohl Kassier, Besitzer sind Johann Dietrich als Jugendwart, Bernhard Dotzler, Josef Wendl und neu Sebastian Mattner. Manfred Richter als Gerätewart hat ab sofort auch das Stimmrecht im Ausschussgremium.

Die versammelten Mitglieder wurden im Anschluss mit Kaffee und Kuchen bewirtet. (duw)


05.01.15, Bratwurstversteigerung

Die Bratwurstversteigerung war wieder ein Besuchermagnet. Zahlreiche Dorfbewohnerhatten sich eingefunden, um ein paar leckere Bratwüste zu ersteigern.

 


 

FFW  Veranstaltungen 2014        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

 

13.12.14, Kameradschaftsabend

Volles Haus beim Kameradschaftsabend der FFW Mimbach-Mausdorf. Ehrungen zum 25 und 40-Jährigen. Erfolgreiche Teilnahme am Wissenstest und jahrzehntelange Tätigkeit als Gerätewart wurden geehrt.

Die Vorstandschaft der FFW Mimbach-Mausdorf konnte im Rahmen des Kameradschaftsabends eine besondere Ehrung vornehmen. Hauptlöschmeister Manfred Richter ist seit über 35 Jahren als Gerätewart für die FFW Mimbach-Mausdorf tätig. Im "zarten" Alter von nicht ganz 19 Jahren übertrugen ihm der damalige Kommandant Thomas Dotzler und der mittlerweile verstorbene Vorstand Georg Dietrich, dieses verantwortungsvolle Amt. Beide wussten, dass sie mit der Besetzung dieses Dienstpostens einen sehr guten Griff getan hatten. Seit über 35 Jahren sorgt Manfred Richter für Ordnung und Sauberkeit, sowohl im Feuerwehrheim, als auch bei sämtlichen Geräten. Nie gab es Beanstandungen bei Kontrollen durch die Führungskräfte, sei es am Feuerwehrfahrzeug als auch bei den Geräten. Manfred Richter ist bei den Feuerwehrführungskräften in Stadt und Land für seine akkurate Arbeit und Sorgfaltspflicht bekannt. In einer Doppelfunktion nahm er vom 10.01.1985 bis zum 22.01.2006 das Amt des 2. Kommandanten wahr. Unter seiner Regie wurden zahlreiche Nachwuchsfeuerwehrleute bestens ausgebildet. Bereits bei der letzen Jahreshauptversammlung sollte Manfred Richter für seine 35jährige Funktionsträgerschaft geehrt werden, nun gelang es schließlich, diese Ehrung nachzuholen. Die Vorstandschaft und Bürgermeister Lindner wünschten sich, dass Manfred Richter noch viele Jahre seiner Tätigkeit nachgeht. Denn nirgendwo ist die ordnende Hand besser, als die des Mimbacher Feuerwehrgerätewarts. In der Hoffnung, ihn beim 40jährigen würdigend ehren zu können, überreichte ihm Vorstand Alfons Weidner zum Dank einen Geschenkkorb. (duw)

KameradB_14_006
KameradB_14_008
KameradA_14_003b
KameradB_14_012b

27.04.14, Schinkenessen

Der Vorstand Alfons Weidner wünschte allen eine guten Appetit bei diesem leckeren Schinken.

Schinken_14_001
Schinken_14_005

 29.03.14, Preisschafkopf

Das Feuerwehrhaus war wieder voll. Hat sich doch mittlerweile rum gesprochen, dass es für alle was zu gewinnen gibt. An 10 Tischen wurde um die attraktiven Preise gekartet.
Den 1. Platz machte Johannes Engelhard, Zweiter wurde Thomas Dotzler und Drittplatzierter Bernhard Ehbauer.

Die FFW bedankt sich bei allen Spendern der Preise und den Helfern, die den Preisschafkopf ermöglicht haben.

04.01.14, Bratwurstversteigerung

Die Bratwurstversteigerung war wieder ein Besuchermagnet. Zahlreiche Dorfbewohner, aber auch auswärtige Besucher (Kommunalwahljahr!) hatten sich eingefunden, um ein paar leckere Bratwüste zu ersteigern. Mit durchschnittlich 8.-Euro ein verhältnismäßig günstiger Preis gegenüber den umliegenden Gemeinden.

Bratwurst_14_04
Bratwurst_14_02
Bratwurst_14_03
Bratwurst_14_05
Bratwurst_14_06

 

Bratwurst_14_07
Bratwurst_14_08
Bratwurst_14_09
Bratwurst_14_10
Bratwurst_14_11

 


FFW  Veranstaltungen 2013        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

 

Kameradschaftsabend, 14.12.13

Zahlreiche Mitglieder konnte Vorstand Alfons Weidner zum diesjährigen Kameradschaftsabend begrüßen. Zuvor hatte man bereits für die verstorbenen Mitglieder einen gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche Ursulapoppenricht besucht. Zu den teilnehmenden Ehrengästen gehörten Bürgermeister Hans Kummert von der Marktgemeinde Hahnbach und die Feuerwehrführungskräfte des Landkreises, KBR Fredi Weiß und KBM Christof Strobl.

Mittlerweile ist es bei der hiesigen Feuerwehr bereits Tradition, die Mitglieder am Kameradschaftsabend mit einer deftigen Schlachtschüssel zu verwöhnen. Nachdem sich alle Teilnehmer gestärkt hatten wurden durch Bürgermeister Hans Kummert und KBR Fredi Weiß Dankesworte an die Verantwortlichen des Vereins gerichtet. Hans Kummert freute sich, dass er den Nachwuchskräften der Wehr zum wiederholten Landkreistitel beim Hallenfußballturnier gratulieren konnte. Es zeigt sich, dass vor allem junge Leute mit Herzblut ihre Freizeit für den Verein opfern und sich somit positiv präsentieren. Sein Ziel als Bürgermeister sei es, alle 8 Gemeindefeuerwehren gleichzeitig und gut auszurüsten. So sei es auch selbstverständlich, dass bei den Bedarfsmeldungen im Januar den Wünschen der Wehren nachgekommen wird. Seinen besonderen Lob erfuhr Gerätewart Manfred Richter, der bereits 35 Jahre unermüdlich im Einsatz ist. Die Gemeindewehren werden in den kommenden Jahren auf Digitalfunk umgerüstet, was Kosten von ca. 38.000 € erfordert. Dies sei aber vom Marktrat einstimmig so beschlossen worden. Die Sicherheit der Bürger durch modernen Standard der Feuerwehren sei somit gewährleistet. KBR Fredi Weiß bedankte sich bei den Feuerwehrkräften für die Einladung, auch er gratulierte den Jungfeuerwehrmännern für ihre grandiose Titelverteidigung beim Hallenfußballturnier. Die Wehr könne stolz sein, dass im Nachwuchsbereich kein Mangel herrsche. Er verwies auf einen guten Ausbildungsstand in Zusammenarbeit mit der Wehr in Ursulapoppenricht. Weiß stellte kurz die neue Feuerwehrleitzentrale in Amberg vor und gab einen groben Überblick über die neuen Alarmierungsregeln. So wird nicht mehr an Landkreisgrenzen gestoppt, sondern es werden überregional die Einsätze koordiniert. Sowohl Hans Kummert als auch Fredi Weiß wünschten den Wehrmännern eine besinnliche Zeit in den letzten Vorweihnachtstagen und für die Zukunft eine stets unfallfreie Einsatzzeit.

Kommandant Franz Wisneth konnte im Anschluss zahlreiche Leistungsprüfungen vermelden und Ehrungen vornehmen. Den Wissenstest Stufe 2 Silber legten erfolgreich Benedikt und Johannes Dietrich, Nicolas Lindner, Christopher Richter und Manuel Seifert ab. Die Jugendflamme Stufe 1 absolvierten Benedikt und Johannes Dietrich, Christopher Richter und Manuel Seifert. Insgesamt 17 Jungfeuerwehrleute legten die Leistungsprüfungen von Gold-Grün bis Bronze erfolgreich ab.

Vorstand Alfons Weidner nahm im Anschluss zwei weitere Ehrungen verdienter Mitglieder vor. Hubert Meier wurde für 25jährige Mitgliedschaft in der Wehr geehrt. Johann Dietrich sen. wurde für 65jährige Mitgliedschaft geehrt. Zudem wurde Johann Dietrich zum Ehrenmitglied ernannt, nachdem er während seiner aktiven Zeit insgesamt 25 Jahre als zweiter Vorstand und zweiter Kommandant fungierte.

Die Leistungsprüfungen legten ab.

Ehbauer Christian Gold/Grün, Forster Bernhard Gold-Blau, Wendl Sebastian Gold-Blau, David Carina Silber, Lindner Tobias Silber, Wendl Andreas Silber, Wisneth Tanja Silber, Dietrich Johannes Silber, Götz Marco Bronze, Heldmann Stefanie Bronze, List Johannes Bronze , Mattner Sebastian Bronze, Richter Christopher Bronze, Seifert Manuel Bronze, Seifert Marco Bronze, Wendl Dominik Bronze, Wisneth Andreas Bronze. (duw)

2013-12-14 21-52-16
2013-12-14 21-56-27
2013-12-14 22-01-38

Fussballhallentunier der Jugendfeuerwehren, Nov 2013

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Jugendfeuerwehren des Landkreises zum jährlichen Hallenturnier, dieses mal in der Schulturnhalle in Schnaittenbach. Kreisbrandrat Fredi Weiß konnte eine Vielzahl von Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis begrüßen. Die Jugendfeuerwehr Mimbach-Mausdorf/Ursulapoppenricht hatte den Titel im Vorjahr errungen und es galt, diesen erfolgreich zu verteidigen. Nachdem man die Gruppenspiele erfolgreich bestanden hatte, galt es am Sonntag in der Endphase zu zeigen, was man so drauf hat. So wurde zunächst die Wehr aus Illschwang klar mit 4:1 besiegt. Im Anschluss fertigte man Kemnath a.B. mit 3:2 ab. Nun hatte man das Viertelfinale erreicht und der Gegner hieß Utzenhofen. Es war hart umkämpft und nach Spielende stand noch kein Sieger fest. So musste im 7m-Schießen die Entscheidung fallen. Mimbach/Upo gewann 4:3. Im Halbfinale war der Gegner die FW Lintach, welche mit 2:0 besiegt wurde. Das Finale war wieder erreicht und der Gegner hieß wieder FW Illschwang. Wieder gab es nach Spielende keinen Sieger und es musste erneut zum 7m-Schießen angetreten werden. Nun zeigte sich, dass der Torwart der FW Mimbach-Mausdorf, Benedikt Dietrich sein Fach beherrscht. Er konnte zwei Siebenmeter halten und die Jugendwehr Mimbach/UPO hatten hart umkämpft mit 5:4 erneut den Landkreispokal gewonnen. Die eifrigsten Torschützen der jungen Mimbach-Mausdorfer Wehr waren Niclas Lindner mit 11 und Andi Wisneth mit 10 Treffern. (duw)


Schinkenessen

Das Schinkenessen war sehr gut besucht.


20.01.13, FFW Mimbach-Mausdorf Jahreshauptversammlung

Rund ein Drittel der 108 Mitglieder versammelte sich zur Jahreshauptversammlung der FFW Mimbach-Mausdorf. Vorstand Alfons Weidner konnte dazu den Bürgermeister der Marktgemeinde Hahnbach, Hans Kummert und die Feuerwehrführungskräfte, KBI Karl Luber und KBM Christof Strobl, begrüßen. In seinem Bericht resümierte er über das abgelaufene Vereinsjahr. 1. Kommandant Franz Wisneth berichtete von einem Einsatz der Wehr als sie zu einem Fahrzeugbrand an die Einmündung zur B 299 gerufen wurde. Ein weiterer Einsatz war zur Verkehrsregelung und Straßensperrung B 299/B14 nach einem tödlichen Verkehrsunfall. Außerdem war die Wehr beim Landkreislauf involviert, man hatte die Wechselstation in Mimbach besetzt und organisierte diese bereits zum dritten Mal erfolgreich. Den Mitgliedern der Jungfeuerwehrgruppe gratulierte er zur erfolgreichen Teilnahme am Wissenstest. Dazu bemerkte er, dass die Jungfeuerwehrmänner in Kooperation mit der Wehr aus Ursulapoppenricht fungierten. Deren Vorstand Markus Pfab hat die Ausbildung für die Mimbacher Wehrmänner mit übernommen, außerdem ist er zusätzlich als passives Mitglied in die FFW Mimbach-Mausdorf eingetreten. Weiter haben die Jungfeuerwehrmänner aus Mimbach und Mausdorf am Hallenlandkreisfußballturnier teilgenommen und gleich das Endspiel erreicht und gewonnen. Die aktive Wehr hat auf Gemeindeebene eine gemeinsame Übung mit der Wehr aus Ursulapoppenricht bei der Entsorgungsfirma Kemmel in Godlricht abgehalten. Dabei handelte es sich um ein Objekt, in dem auch brennbare Abfallprodukte gelagert werden. Eine Übung also, von besonderer Wichtigkeit. Franz Wisneth dankte den eingesetzten Kräften für deren umsichtliches, kameradschaftliches und professionelles Verhalten.

Schriftführer Werner Duschanek berichtete der Versammlung von 4 Ausschusssitzungen und der Organisation zur Teilnahme an den verschiedenen Festlichkeiten. Er berichtete weiter von Ehrungen und der Teilnahme bei verschiedenen Feuerwehrfesten. Kassier Anton Kohl konnte eine bestens geführte Kasse mit einem positiven Kassenstand vorweisen. Er wurde nach Mitteilung durch die Kassenprüfer einstimmig entlastet. Bürgermeister Hans Kummert überbrachte die Grüße der Marktgemeinde und wünschte allen Anwesenden noch ein erfolgreiches Neues Jahr. Er begrüßte es besonders, dass im Jugendbereich die Zusammenarbeit der Jugendfeuerwehren von Mimbach/Mausdorf und Ursulapoppenricht so ausgezeichnet harmoniert. Damit ist eine Basis für die nächsten Jahre geschaffen, denn nur so können die kleinen Wehren eigenständig weiter bestehen. Auch KBI Luber begrüßte diese Zusammenarbeit und fand, dass die Welt in dieser Wehr noch in Ordnung ist. Er betonte das kameradschaftliche Verhalten der Wehrmänner und forderte sie auf, weiterhin diese Kameradschaft mit den Nachbarwehren zu pflegen. Nachdem an die Vorstandschaft keine besonderen Wünsche und Anregungen herangetragen wurden, beendete Vorstand Weidner die Jahreshauptversammlung mit Kaffee und einem Kuchenbuffet für die Anwesenden. (duw)

 

 


FFW  Veranstaltungen 2012        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

 

 

Kameradschaftsabend der FW Mimbach-Mausdorf

 

Ehrungen aktiver und passiver Mitglieder, sowie der Jungfeuerwehrler für erfolgreiche Teilnahme bei Fußballturnier.

 

Kameradabend_12_002
Kameradabend_12_007
Kameradabend_12_004
Kameradabend_12_009

Jungfeuerwehr, Fußballturnier

Dieses Jahr konnten bei der Mimbach-Mausdorfer Wehr insgesamt 8 Jungfeuerwehrmänner aufgenommen werden. Die jungen Burschen haben sich gleich fulminant, sportlich bei der Wehr eingebracht. Erstmals nahm eine Jugendwehrgruppe aus Mimbach-Mausdorf beim Hallenfußballturnier der Landkreisfeuerwehren teil. Und prompt errang diese Truppe überzeugend den Turniersieg. In der Gruppenphase musste man nur eine 0:1 Niederlage gegen die Wehr aus Lintach hinnehmen. Doch dann wurden Rieden und Poppenricht mit 3:1 und 1:0 besiegt. Man war Gruppenzweiter und traf in der Zwischenrunde auf Freudenberg/Wutschdorf und Ammerthal. Gegen beide Mannschaften holte man ein 0:0. Im weiteren Spiel der Zwischenrunde wurde schließlich Königstein mit 3:0 besiegt. Im Viertelfinale schaltete man die Truppe von Edelsfeld/Sigras mit 1:0 aus, um schließlich im Halbfinale auf Kemnath a.B. zu stoßen. Im 7-Meterschießen gelang dann ein 2:0 Erfolg für Mimbach-Mausdorf. Schließlich wurde im Finale ein knapper 1:0 Sieg gegen die Mannschaft der Wehr aus Illschwang/Dietersberg erreicht. Kreisbrandrat Fredi Weiß konnte einen Riesenwanderpokal überreichen, der nun erstmals im Mimbacher Feuerwehrheim aufgestellt ist. 2. Bürgermeister Norbert Bösl von der Marktgemeinde Hahnbach freute sich der erfolgreichen Jugendfeuerwehrgruppe gratulieren zu dürfen. Der Siegertitel ist Ansporn für die Jungfeuerwehrler den Pokal in diesem Jahr erfolgreich zu verteidigen. (duw)

Bild siehe unter Kameradschaftabend, 4. Bild:  vorne v.l. 2. Bgm. Norbert Bösl, 2. Vorstand Bernhard Ehbauer, Dominic Wendl, Nikolas Lindner, Bendeikt Dietrich, Christof Richter, 1. Kommandant Franz Wisneth, Marco Götz, Johannes Dietrich, Manuel Seifert,
hinten v. links: KBM Christof Strobl, KBR Fredi Weiß, verdeckt Marco Seifert (duw)

 


Jahreshauptversammlung mit Kommandantenneuwahlen der FW Mimbach-Mausdorf

 

FFW Mimbach-Mausdorf

Eine stolze Anzahl von Mitgliedern konnte Vorstand Alfons Weidner bei der Jahreshauptversammlung der FFW Mimbach-Mausdorf begrüßen. Lag es an den anstehenden Kommandantenwahlen oder wollten sich die Mitglieder ein Bild über die  Führungscrew der neuen "Feuerwehroberen" machen. Der besondere Gruß von Weidner gebührte Bürgermeister Hans Kummert, Kreisbrandrat Fredi Weiß, KBI Karl Luber, KBM Christof Strobl und dem Vorsitzenden des HKA Franz Erras. Nach dem Totengedenken für zwei verstorbene Mitglieder berichtete Weidner über die Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr. So nahm die Wehr an den üblichen kirchlichen und verschiedenen gemeindlichen Ereignissen teil. Auch der gesellige Teil, Preisschafkopf, Schlachttag, Bratwurstversteigerung, Schinkenessen, den die Wehr aktiv betreibt und der in der Gemeinschaft nicht zu kurz kommt, wurde angesprochen.

Kommandant Franz Wisneth berichtete von 37 Feuerwehrdienstleistenden, welche ihre Übungen laut Dienstplan abgehalten haben. Die Mimbacher Wehr hatte gottseidank nur einen Einsatz und zwar eine technische Hilfeleistung  bei einem Verkehrsunfall. Bei einer gemeinsamen, gemeindlichen Einsatzübung in Ursulapoppenricht, wobei eine Wasserförderungsleitung nach Höhengau aufgebaut wurde, war man ebenso beteiligt. Wisneth sprach den Dienstleistenden seinen Dank für die geleistete Einsatzzeit und die kameradschaftliche Unterstützung aus. Schriftführer Werner Duschanek berichtete von 5 Ausschusssitzungen des Feuerwehrvereins, einem Mitgliederstand von 96 Personen und den durchgeführten Veranstaltungen. Zudem erwähnte er den uneigennützigen Einsatz von Feuerwehrkameraden bei der Renovierung der Vereinsheimküche. Die Renovierungskosten für die Küche wurden vom Feuerwehrverein bestritten.

Kassier Anton Kohl konnte eine bestens geführte Kasse vorweisen. Die Einnahme und Ausgaben bewegten sich im Rahmen und so konnte von einem soliden Kassenstand berichtet werden. Die Kassenprüfer Abraham und Ehbauer stellten eine gute Kassenführung fest und so konnte die Entlastung durch die Versammlung erteilt werden. 

Im Anschluss nahm Kommandant Wisneth 11 neue Mitglieder in die aktive Wehr auf, dabei begrüßte er 10 Jugendliche, welche von nun an ihren Dienst bei der aktiven Wehr leisten werden. Somit ist es um den Nachwuchs in der Mimbach-Mausdorfer  Wehr nicht schlecht bestellt.  

Bürgermeister Hans Kummert, welcher die aktiven Wehrmänner zu dieser Dienstversammlung eingeladen hatte, nahm nun nach seinen Begrüßungs- und Dankesworte, die Neuwahl der Kommandanten vor. Nach abgelaufener 6jähriger Dienstzeit war diese notwendig geworden. Franz Wisneth wurde mit 100prozentigem Stimmenanteil zum neuen Kommandanten in seine vierte Amtszeit wiedergewählt. Für den 2. Kommandanten kandidierte wieder Martin Meier. Von der Versammlung wurde als Gegenkanditat Andreas Wendl aufgestellt. Nach dem durchgeführten Wahlgang stand fest, dass der 24jährige Andreas Wendl zum neuen 2. Kommandanten gewählt worden ist. 

Bürgermeister Kummert und KBR Fredi Weiß gratulierten den neuen Kommandanten und sie wünschten ihnen weiter eine glückliche Hand bei dieser so wichtigen Tätigkeit im uneigennützigen Einsatz für die Allgemeinheit. (duw)  

Jahreshaupt_12_002.jpg
Jahreshaupt_12_001.jpg
Jahreshaupt_12_004.jpg

 

FFW  Veranstaltungen 2011        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

Kameradschaftsabend

Vorabendmesse für verstorbene Kameraden und anschließend Schlachtschüsselessen im FFW-Haus.


Schafkopflehrgang

Unter Führung des Kommandanten lernen die Jugendlichen, aber auch ein paar "Ältere" die hohe Kunst des Schafkopf spielens.
Einige Abende mit Spaß und vielen Tipps von den Profis.

Schafkopf_11_002
Schafkopf_11_004
Schafkopf_11_005

Jahreshauptversammlung

Eine stattliche Anzahl von Feuerwehrkameraden hatte sich am Sonntagnachmittag zur Jahreshauptsversammlung der FFW Mimbach-Mausdorf im FW-Heim in Mimbach eingefunden. Lag es am tristen Sonntagswetter oder am Kuchenbuffet welches den Kameraden nach der Versammlung in Aussicht gestellt wurde!

Vorstand Alfons Weidner konnte Bürgermeister Hans Kummert von der Marktgemeinde begrüßen. Er berichtete der Versammlung von den durchgeführten Veranstaltungen und Festlichkeiten, welche der Feuerwehrverein organisierte. Verschiedene Feuerwehrfeste im Gemeindebereich wurden durch eine Abordnung besucht. Kassier Anton Kohl konnte eine bestens geführte Kasse mit positivem Kassenstand vorweisen. Demzufolge konnte er durch die Versammlung einstimmig entlastet werden. Kommandant Franz Wisneth zeigte sich erfreut über seine Jungfeuerwehrgruppe, die im abgelaufenen Vereinsjahr eine Leistungsstufe absolvierte. Die Wehr wurde Gott sei Dank nur einmal zu einem Einsatz beordert, nämlich zur Verkehrsregelung am „Ochsenschlag“ nach einem schweren Verkehrsunfall. 

Bei Bürgermeister Kummert bedankte sich Kommandant Franz Wisneth für die Ausrüstung der Ortswehr mit winterfesten Schutzanzügen.

Bürgermeister Kummert bedankte sich im Namen der Marktgemeinde für die stete Einsatzbereitschaft und die positiven, kameradschaftlichen Aspekte, welche die Wehr durch ihre Veranstaltungen setze. Vorausblickend gab er zu verstehen, dass heuer verschiedene Großübungen im Gemeindebereich mit allen Ortsfeuerwehren durchgeführt werden müssen. Es werden Übungen am Solarpark in Süß, an der Schule in Hahnbach, der Aufbau einer Druckleitung vom Gebenbach in Ursulapoppenricht nach Höhengau und am Kindergarten in Hahnbach durchgeführt.

Gemeinsame Übungen fördern das Gemeinsamkeitsgefühl und geben Sicherheit für evtl. kommende Ernsteinsätze.

Bei den Wünschen und Anträgen entstand eine kontroverse Diskussion über verschiedene Anträge über welche die Vorstandschaft im kommenden Vereinsjahr entscheiden wird.


Bratwurstversteigerung, 07.01.11

Die Bratwürste gingen weg wie warme Semmeln. Dazu noch die Weinprobe vom Weingut Freitag. Prösterchen!

Herzlichen Dank an alle Beteiligten der Bratwurstherstellung.

Bratwurst_11_001
Bratwurst_11_002
Bratwurst_11_003

 

FFW  Veranstaltungen 2010        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

 

Kameradschaftsabend, 04.12.10

Nach einem Gedenkgottesdinest für die verstorbenen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mimbach-Mausdorf konnte der Vorsitzende Alfons Weidner
 die zahlreichen Kameraden und Kameradinnen,  aber auch einige Dorfbewohner zum Kameradschaftabend mit Schlachtschüsselessen im Feuerwehrheim begrüßen.
Nachdem sich alle gestärkt hatten konnte Kreisbrandrat H. Iberer zuerst eine junge Truppe für die erfolgreiche Leistungsprüfung auszeichnen.
Anton Kohl wurde für 40 Jahre, H. Wendl und Martin Maier für 25 Jahre aktive Wehr ausgezeichnet.
Für 50 Jahre passive Wehr wurden Ludwig Maier, Thomas Dotzler und Martin Siegert geehrt.
Auch die Gemeinde dankte den Kameraden und freute sich zudem über die neue junge Truppe bei der FFW.

Kamerad_10_002
Kamerad_10_008
Kamerad_10_009

Schinkenessen

Am 11.04.10 fand das alljährliche Schinkenessen statt. 2. Bürgermeister Norbert Bösl ließ es sich nicht nehmen bei der gemütlichen Brotzeit einmal dabei zu sein.
Leckere Brotzeit und eine Halbe dazu. Mhmm.

Schinkenessen_10_001
Schinkenessen_10_002
Schinkenessen_10_004

Jahreshauptversammlung

Am 17.01.10 fand die Jahreshauptversammlung statt. Text folgt noch. Erst mal die Bilder.

Hauptvers_10_003
Hauptvers_10_001
Hauptvers_10_006

Bratwurstversteigerung, 05.01.10

Leckere Bratwürste (gar nicht fett) von der 4-Zentner Sau, dazu noch die üppige Weinprobe mit 11 Sorten vom Weingut Laubenstein. Prösterchen!

Herzlichen Dank an alle Beteiligten der Bratwurstherstellung.

Bratwurst_10_001
Bratwurst_10_002
Bratwurst_10_003
Bratwurst_10_008
Bratwurst_10_009

 

FFW  Veranstaltungen 2009        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

 

Kameradschaftsabend

Nach der Abendmesse für verstorbene Kameraden gemütliches Beisammensein im Feuerwehrhaus und die Ehrung für anwesenden Kameraden Leonhard Dotzler. Anschließend tote Sau in Form von Leber- und Blutwürst mit Sauerkraut garniert.

Schinkenessen

Um Ostern wird der Rest des Schweines, welches zum Kameradschaftsabend geschlachtet wurde verzehrt. Zwei herrliche Schinken konnten aufgetragen werden, dazu einen Rittertrunk vom Winkler und ein frisches Brot vom Seer, - einfach lecker.

Schinkenessen_09_001
Schinkenessen_09_002
Schinkenessen_09_005

Jahreshauptversammlung

Vorstand Alfons Weidner berichtete über die Aktivitäten der Wehr im abgelaufenen Vereinsjahr. Er sprach über den Besuch bei verschiedenen Veranstaltungen, wie Teilnahme an Kirchenfesten und an Feuerwehrgründungsfeiern. Die FF veranstaltete wieder einen internen Preisschafkopf wobei jeder Teilnehmer einen Preis erhielt. Außerdem besuchte die Vorstandschaft eine Vielzahl von Jubilaren, die einen runden Geburtstag feiern durften. Im Anschluss gab Weidner die bevorstehenden Termine für einen weiteren Preisschafkopf und das Osterschinkenessen bekannt. Im Anschluss musste nach 6jähriger Tätigkeit eine neue Vorstandschaft gewählt werden. Nachdem sich außer dem 2. Vorstand Werner Götz alle Mitglieder zur Wiederwahl stellten und die Mitglieder bei der Wahl  zur Abstimmung per Akklamation einverstanden waren, wurde die Neuwahl im Rekordtempo vollzogen. Innerhalb kürzester Zeit stand die neue Vorstandschaft fest. Als neuer 2. Vorstand wurde Bernhard Ehbauer, ebenso wie alle anderen einstimmig in sein Amt gewählt.
Nach seiner Wiederwahl gab Vorstand Weidner bekannt, dass die Wehr demnächst durch die VR Amberg bei der regionalen Vereinsförderung einen Geldpreis erhält. Weiter wird für die Mitglieder ein Motorsägekurs angeboten. Außerdem wurde von den Mitgliedern einstimmig beschlossen, dass die Dorfgemeinschaft beim Kauf eines neuen Rasenmähers, welcher zur örtlichen Dorfpflege eingesetzt wird, eine finanzielle Unterstützung erhält.


Bratwurstversteigerung

Unser Foxl: "Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten". Rasend schnell waren alle Bratwürst versteigert. Durchschnittlich 6.- EUR kostete das Paar.
Dazu gab's eine Weinprobe von Weingut Freitag.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten der Bratwurstherstellung.

Bratwurst_08_003
Bratwurst_08_007
Bratwurst_08_009

 


FFW  Veranstaltungen 2008        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

Kameradschaftsabend

Nach der Abendmesse für verstorbene Kameraden traf man sich im Feuerwehrhaus zum gemütlichen Beisammensein. Für 60- und 65-jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr wurden Johann Dietrich und Georg Dietrich geehrt. Bürgermeister Hans Kummert sprach ihnen Dank für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit aus. 

Kameradschaft_08_001
Kameradschaft_08_006
Kameradschaft_08_005
Kameradschaft_08_008
Kameradschaft_08_010

 

Kameradschaft_08_011
Kameradschaft_08_015
Kameradschaft_08_009
Kameradschaft_08_014

Schinkenessen

Der traditionelle Osterschinken lockte wieder zahlreiche Dorfbewohner ins Feuerwehrhaus. Schinken, frisches Bauernbrot und ein Weizen dazu, was will man(n) mehr.

Schinkenessen_08_001
Schinkenessen_08_006
Schinkenessen_08_004

Preisschafkopf

Zahlreiche Kartler fanden sich zum Preisschafkopf im Feuerwehrheim ein. In der Teilnahmegebühr von 5.- Euro war eine Brotzeit, attraktive Preise und super Unterhaltung  enthalten. Den ersten Preis gewann Siegfried Ibler, Zweiter wurde Georg Dietrich jun. und Dritter Bernd Pielhofer.
 


Bratwurstversteigerung

Fox vom Mausberg hatte keine Mühe die Bratwürst los zu bringen. Durchschnittlich 5.- EUR kostete das Paar.
Ein voll besetztes Feuerwehrhaus erfreute die Verantwortlichen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten der Bratwurstherstellung.

Bratwurst_08_003
Bratwurst_08_007
Bratwurst_08_009
Bratwurst_08_004
Bratwurst_08_005

 

Veranstaltungen 2007        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

 

Kameradschaftsabend, Dez 07

Die Freiwillige Feuerwehr konnte zum Kameradschaftsabend drei langjährige aktive Mitglieder ehren. Für 25 Jahre Feuerwehrdienst wurden Alfons Weidner, Bernhard Dotzler und Johann Dietrich geehrt. Anschließend gab es Schlachtschüssel und ein gutes Bierchen dazu.


Preisschafkopf

Zahlreiche Preise lockten die fast 60 Teilnehmer zum traditionellen Preisschafkopf ins Feuerwehrhaus. Startgebühr 5.-Euro incl. einer Brotzeit. Als Gewinner stand am Ende Hans Dampf fest. Er suchte sich als Hauptgewinn den 5 kg schweren Schinken aus.


Osterschinkenessen

Die Freiwillige Feuerwehr lädt alljährlich zum Osterschinkenessen ins Feuerwehrhaus ein. Zahlreiche Besucher ließen sich den Schinken und dazu ein Weizen schmecken.


Jahreshauptversammlung

Die Vorstandschaft berichtete über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres.


Bratwurstversteigerung

Unser bewährter Bratwustversteigerer Fox vom Mausberg brachte wieder alle Bratwüst an die Frau bzw. Mann. Herzlichen Dank an alle Beteiligten der Bratwurstherstellung.

 

Bratwurststeig_07_ 002
Bratwurststeig_07_ 007
Bratwurststeig_07_ 009
Bratwurststeig_07_ 010

 

Veranstaltungen 2006        Link zu vergangenen Jahren: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006

 

Osterschinkenessen

Die Ende November geschlachtete Sau "Fridoline" musste für mehrere Veranstaltungen der Feierwehrler herhalten:

Schlachtschüsselessen zum Kameradschaftsabend, Bratwurstversteigerung mit Weinprobe und Osterschinkenessen.   

 

Schinkenessen_06_003
Schinkenessen_06_005
Schinkenessen_06_006

 

 

 


Preisschafkopf

Zahlreiche Kartler trafen sich im Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhaus um um die attraktiven Preise zu "kämpfen". Zudem gab's eine zünftige Brotzeit zur Halbzeit.


Jahreshauptversammlung

Die Vorstandschaft berichtete über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres, anschließend gab's noch eine Brotzeit.