FFW  Veranstaltungen 2018

Kameradschaftsabend, 01.12.18

Abend der Kameradschaft (Zeitungsbericht)

Das Feuerwehrhaus ist voll, als der Vorsitzende der Mimbach-Mausdorfer Wehr den Kameradschaftsabend eröffnet. Hauptpunkt sind Ehrungen.
Mausdorf. (exb) Eingeleitet wurde der Kameradschaftsabend mit einem Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder in der Pfarrkirche Ursulapoppenricht. Anschließend standen gleich die Mitglieder im Mittelpunkt.
Vorsitzender Ehbauer konnte Ehrungen für 40 und 25 Jahre passive Mitgliedschaft vollziehen. Zudem bedankte sich Ehbauer mit einem kleinem Geschenk bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Franz Wisneth, Werner Duschanek, Alfons Weidner, Johann Dietrich sowie Markus Dotzler für seine Tätigkeit in der Fahnenabordnung und Bernhard Dotzler für die Bewirtung im Feuerwehrhaus.
Im Anschluss ehrte Kommandant Sebastian Mattner zusammen mit seinem Stellvertreter Christopher Richter die aktiven Mitglieder für 40 und 25 Jahre aktiven Dienst in der Wehr. Weiter konnten die Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold verliehen werden. Mattner berichtete, dass heuer viele Lehrgänge (Sondersignalfahrtrainer, Maschinisten, Leiter einer Feuerwehr, Gruppenführer, MTA-Basimodul, Motorsägenkurs, Atemschutzgeräteträger) besucht wurden und die Kollegen sehr gut ausgebildet sind. "Derzeit sind in der kleinen Wehr sogar sechs ausgebildete Atemschutzträger", so der Kommandant. Die Grußworte des Hahnbacher Bürgermeisters Bernhard Lindner und des Kreisbrandinspektors Christof Strobl rundeten den Abend ab.
Ausgezeichnet wurden: 40 Jahre aktiv: Jürgen Abraham, Werner Götz; 25 Jahre aktiv: Martin Siegert; 40 Jahre passiv: Hans Weiß; 25 Jahre passiv: Matthias Dotzler, Martin Richthammer, Kurt Gärtner sowie Georg Dotzler. Leistungsabzeichen Bronze: Adrian Dorvos, Lukas Ehbauer; Silber: Benedikt Dietrich, Markus Dobmeier, Jasmin Ehbauer; Gold: Johannes Dietrich, Marco Götz, Christopher Richter, Manuel Seifert und Andreas Wisneth.

 


10.03.18, Preisschafkopf

Ein voll besetztes Vereinsheim bescherte dem Veranstalter das Schafkopfturnier.

Sieger gab's natürlich auch:

Platz 1: Stefan Dotzler
Platz 2: Matthias Dotzler
Platz 3: Thomas Dotzler Junior


04.02.18, Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Eingesendeter Zeitungsbericht von Schriftführer Werner Duschanek:

FF Mimbach-Mausdorf

Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Kommandanten und der Vereinsvorstandschaft hatte Vorsitzender Alfons Weidner die Mitglieder der Wehr eingeladen.
Er konnte 2. Bürgermeister Georg Götz von der Marktgemeinde und KBM Michael Iberer von der Kreisbrandinspektion als Gäste begrüßen.

In seinem Resümee berichtete Weidner über zahlreiche Veranstaltungen an denen die Wehr im abgelaufenen Vereinsjahr teilgenommen hatte. So beteiligten sich aktive und passive Mitglieder am Zustandekommen dieser Festivitäten. Weidner bedankte sich bei seinen Mitgliedern, die ihn in 21 Jahren Vorstandschaft tatkräftig unterstützten.

Schriftführer Werner Duschanek berichtete von vier Ausschusssitzungen im Vereinsjahr, welches ohne große Besonderheiten zu Ende gegangen war. Dem Verein gehören 118 Mitglieder an, wovon 44 als aktiv und 6 Jugendliche geführt werden.
Kassier Anton Kohl konnte eine ordentlich geführte Kasse mit einem positiven Vereinsguthaben vorweisen. Durch die beiden Kassenprüfer wurden ihm und der Vorstandschaft die Entlastung erteilt.

Kommandant Franz Wisneth berichtete von drei Einsätzen, wovon es sich bei einer Alarmierung um einen Fehlalarm beim abgehaltenen Johannisfeuer handelte. Allerdings hatte diese Fehlalarmierung zu einem Anrücken der Hahnbacher Wehr und der Polizei geführt.
Wisneth berichtete weiter von mehreren Funkübungen und einer Gemeinschaftsübung mit der Wehr aus Ursulapoppenricht. Er monierte bei KBM Iberer, dass die Wehr beim Großbrand Kemmel im Nachbarort Godlricht  nicht alarmiert wurde, obwohl sie alarmbereit im FW-Heim bereit standen.  Iberer erklärte dazu, dass bei der Alarmierungsstelle im Alarmplan ein Computerfehler ursächlich für die Nichtalarmierung verantwortlich gewesen sei.

Im Anschluss an die Tätigkeitsberichte erfolgte zunächst die Neuwahl der Kommandanten. Franz Wisneth beendete seine Kommandantur nach 3 Jahren als 2. Kommandant und 24 Jahren als 1. Kommandant.
Bei der Neuwahl, welche von 21 aktiven anwesenden Mitgliedern durchgeführt wurde, ist Sebastian Mattner als 1. Kommandant und Christopher Richter als 2. Kommandant in ihr Amt gewählt worden.

Danach folgte die Neuwahl der Vereinsvorstandschaft. Vorstand Weidner, der nach 21 Jahren seinen Rücktritt erklärt hatte, las zu Beginn der Wahl eine Erklärung vom erkrankten 2. Vorsitzenden Bernhard Ehbauer vor, in dem dieser erklärte, als 1. Vorsitzender zur Verfügung zu stehen. Bernhard Ehbauer ist im Anschluss als 1 Vorsitzender von den 32 anwesenden Mitgliedern gewählt worden. Für das Amt des 2. Vorsitzenden konnte Andreas Wisneth gewonnen und von der Versammlung gewählt werden.

Schriftführer Werner Duschanek hatte nach 27 Jahren Tätigkeit ebenfalls seinen Rücktritt erklärt. Als seine Nachfolgerin wurde Tanja Götz gewählt.

Auch bei den Ausschussmitgliedern gab es Veränderungen nachdem Jugendwart Johann Dietrich nicht mehr kandidierte. Aus einer Anzahl junger Mitglieder wurden Marco Götz und Manuel Seifert neu in das Gremium gewählt. Die Kameraden Bernhard Dotzler und Josef Wendl sind als Beisitzer wieder gewählt worden.

Nach den Wahlen bedankten sich 2. Bürgermeister Götz und KBM Iberer bei den Teilnehmer der Versammlung für ihren Beitrag zum Gelingen verschiedener Festivitäten und der aktiven Wehr wünschten sie weiterhin Einsatzbereitschaft und unfallfreie Einsätze. (duw)

auf den Bildern 

die neue Vorstandschaft, es fehlt krankheitsbedingt Bernhard Ehbauer, v.l. KBM Michael Iberer, 2. Bürgermeister Georg Götz, 2. Kommandant Christopher Richter, Tanja Götz, 1. Kommandant Sebastian Mattner, Anton Kohl, Bernhard Dotzler, 2. Vorsitzender Andreas Wisneth, Marco Götz, Josef Wendl und Manuel Seifert (duw)

die langjährigen, ausgeschiedenen Vorstandmitglieder

v.l. 2. Bürgermeister Georg Götz, Franz Wisneth, Werner Duschanek, Alfons Weidner (duw)

 


04.01.18, Bratwurstversteigerung

Die Bratwurstversteigerung war wieder ein Besuchermagnet. Zahlreiche Dorfbewohner hatten sich eingefunden, um ein paar leckere Bratwüste zu ersteigern.

Bratwurst_18_002
Bratwurst_18_003
Bratwurst_18_005
Bratwurst_18_006