DG Veranstaltungen zurückliegende Jahre 200520062007,   200820092010, 2011

 

DG Bilder Veranstaltungen 2011

 

Dorfweihnacht mit Nikolauskommen

In den "Urberstodl" waren die Kinder mit ihren Eltern, Omas, Opas, alle Dorfbewohner und Verbundene der Dorfgemeinschaft zu Glühwein und Lebkuchen eingeladen.

Das Nachwuchsorchester der Blasmusik Gebenbach umrahmte musikalisch den Besuch des Nikolaus im herrlich geschmückten Stodl. Einige Kinder trugen Gedichte vor, nachdem der Nikolaus von der Geschichte des Original-Nikolaus berichtet hatte. Natürlich durfte auch ein Packerl für die Kinder, gefüllt mit allerlei Leckeren nicht fehlen.

Mit der letzten Veranstaltung des Jahres beschließt die DG ihr Programm 2011 und freut sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2012.

 

Bilder Dorfweihnacht

Niko11b_010
Niko11b_009
Niko11b_008
Niko11a_014
Niko11a_001

 

Niko11a_004
Niko11a_010
Niko11a_011
Niko11a_012
Niko11a_009

 

Niko11a_013
Niko11b_001
Niko11b_012

 


 

Nachkirwa

Die Nachkirwa entfällt zu Gunsten eines allgemeinen Bilderabends (04.11.11, 19.00 Uhr) zu dem alle Interessierte eingeladen sind. Es werden Bilder vom aktuellen, aber auch zurückliegenden Jahren gezeigt. Bilder von der heurigen und von früheren Jahrzehnten werden auch dabei sein. Hans Wendl wird bestimmt wieder einige schöne Erinnerungen bei uns wachrufen. Eine kleine Brotzeit gibt's auch.

 


 

Mausbergkirwa in Mimbach, 03.09. - 05.09.11

Hier der ungekürzte Zeitungsbericht

Mausbergkirwa wie im Bilderbuch

 

Schon im Vorfeld der Kirwa lag es in der Luft, diese Kirwa wird ein Erfolg. Ein neuer Festplatz in der Dorfmitte, direkt auf dem Spielplatz, alles in den Dimensionen etwas kleiner und einige Neuerungen trugen letztlich dazu bei.

Nach dem Motto: dörflich, gemütlich, ursprünglich.

Am Freitag wurden von den Burschen die letzten Handgriffe auf dem Festplatz bewältigt. Die Moidl, unterstützt von routinierten Dorffrauen, zeigten beim Kranzbinden für den Baum und den Kirwawagen ihr Können. Gegen Abend trafen sich die Kirwapaare zum traditionellen Kirwaliesl Einweihen, dazu ließ das noch amtierende Oberkirwapaar Romina und Sebastian eine zünftige Brotzeit auffahren. Beim gemeinsamen Basteln und Krüge bemalen lernten sich teilweise unbekannte Gesichter näher kennen.

Am Samstagmorgen machten die Nachwuchs-Kirwaburschen eine intensive Bekanntschaft mit Schaufel, Pickel und Spaten. Jeder gestandene Kirwabursch muss diese Erfahrung gemacht haben. Das Loch für den Baum, 2 Meter tief durch festen Lehmboden graben, dies galt es bis Mittag zu bewältigen. Einige jüngere Dorfburschen hatten Mitleid mit den vom Vorabend noch lädierten Kirwaburschen und halfen ihnen tatkräftig beim Graben.

In der Zwischenzeit verzierten die erfahrenen Kirwaburschen mit Stemmeisen und Axt den Baum. Baumspender war Kirwabursch Johannes List, der ihn auch selbst "flachgelegt" hatte.

Pünktlich um 14.00 Uhr waren die letzten Handgriffe am Festplatz und Kirwabaum vollbracht. Jetzt hieß es für den Mausberg-Fox das Kommando zu geben um den Baum in die Senkrechte zu bringen. Kein Problem für ihn, mit gemeinsamen Kräften der Burschen und kräftiger Männer des Dorfes, eine Sache von einer halben Stunde. Traditionell stach der Baumspender nach dem Aufstellen das erste Fass an, sodass die ersten Maß Freibier genossen werden konnten.

Um 19.00 Uhr galt es für die Kirwapaare gemeinsam die Dorfkapelle mit Leben zu erfüllen. Musikalisch wurde die Vorabendmesse von Rita Butz und Tochter umrahmt. Als Schlusswort wünschte Pfarrer Feichtmeier dem Fest einen schönen harmonischen Verlauf. So sollte es sich auch erfüllen.

Am lauen Sommerabend zeigte sich der Festplatz mit den Besuchern schon vor dem Einmarsch der Kirwapaare voll belegt. So konnten sie unter den Augen von vielen Besuchern den Samstagabend mit den Tazmanischen Teufeln unterm Kirwabaum einläuten. Fetzig ging es den ganzen Abend weiter, sowohl Oldies als auch aktuelle Lieder ließen es auf dem Kirwatisch eng werden.

Frisch gestriegelt trafen sich die Kirwaburschen Sonntag Mittag zum Einholen der schönsten Kirwamoidl. Jeder Bursch freute sich auf den Kuss seines Moidls beim Anbinden seines Schleiferls. Pünktlich wie die Maurer traf die lustigen Kirwameute um 15.30 Uhr ein. Am Festplatz reihten sich die Biertische mit gespannten Gästen, um die einstudierten Tänze zu "begutachten".

Einhelliges Fazit: "Note Sehr gut", -auch für die Kirwaleit mit Kirwatanzpremiere. Wahrscheinlich hatten einige Privatstunden sie auf Vordermann gebracht. Als der Blumenstrauß reihum ging und die Musik bei Franziska Weiß und Daniel Hutzler stoppte, fielen diese aus allen Wolken. Hatten sie doch damit nicht gerechnet. Die Umarmungen und Glückwünsche der Kirwaleit und der Jubel des Publikums ließen ihnen keine Zeit ihr Glück zu realisieren. Die Überraschungspakete am Baum verwandelten Franzi und Daniel in zwei originelle Kirwakühe.

Am Abend tanzten nicht wenige Kirwabesucher bei Boarischen, Walzer und Dreher, aufgespielt von den Hoglbuchan um den Kirwabaum.

Am Morgen des Kirwamontag trafen sich die jungen Leit zum Bären treiben. Nach etwas hin und her übernahm als schon "erfahrener Kirwabär" der Kirwabursch Peter Ammer die Führung. Als Erstes mussten die Putzfrauen beim Frühstück im Festzelt dran glauben. Nach und nach wurden die schwarzen Gesichter  im Dorf immer mehr. Natürlich zeigte er sich gegenüber kleineren Kindern rücksichtsvoll, und beim Tänzchen mit den Hausherrinnen "gutmütig".

Sauber gewaschen trafen sich die Kirwapaare am Abend um gemeinsam mit den Ü30- Kirwapaaren den letzten Kirwaact ein zu läuten. Die Ü30-Paare hatten nicht alltägliche Tänze einstudiert, mit denen sie vom zahlreichen Publikum und unter den kritischen Augen der Kirwapaare viel Applaus erhielten. Der Kirwabaum wurde einige Male umtanzt bis in der Bar die "Belohnung" hergerichtet war.

Die pünktliche Verlosung ließ einige Gesichter beim Gewinn strahlen. Großer Jubel entstand als Johnny Dietrich den Kirwabaum gewann, seines Zeichens selbst einige Jahre Kirwabursch und jetzt "Tanzlehrer" für die Ü30­Paare. Er gab nach alter Tradition den Kirwabaum zur Versteigerung frei. Es entstand unter routinierter Leitung von Kirwabursch Sebastian Mattner ein reges Steigerungsduell. Am Ende kam eine stattliche Summe in die Kirwakasse. Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Heribert Urbanek freute sich über ein durchwegs positives Echo zum neuen Festplatz, dankte allen die zum Gelingen beigetragen haben, besonders Fam. Forster für ihre Unterstützung und den unmittelbaren Anwohnern für ihr Entgegenkommen.

 

Bilder Kirwamontag

KirwaMon_11a_028
KirwaMon_11b_029
KirwaMon_11a_038
KirwaMon_11a_003
KirwaMon_11b_040

 

KirwaMon_11a_004
KirwaMon_11a_006
KirwaMon_11a_008
KirwaMon_11a_051
KirwaMon_11a_071

 

KirwaMon_11a_075
KirwaMon_11b_052
KirwaMon_11b_012
KirwaMon_11b_013
KirwaMon_11a_015

 

Bilder Kirwasonntag

KirwaSon_11c_040
KirwaSon_11c_038
KirwaSon_11c_041
KirwaSon_11a_007
KirwaSon_11c_044

 

KirwaSon_11a_019
Kirwapaare_11_001a
KirwaSon_11a_022
KirwaSon_11a_023
KirwaSon_11a_027

 

KirwaSon_11b_047
KirwaSon_11b_048
KirwaSon_11b_049
KirwaSon_11b_053
KirwaSon_11a_029

 

KirwaSon_11a_030
KirwaSon_11a_031
KirwaSon_11a_038
KirwaSon_11a_050
KirwaSon_11b_001

 

KirwaSon_11b_005
KirwaSon_11b_009
KirwaSon_11b_027
KirwaSon_11b_062
KirwaSon_11b_063

 

KirwaSon_11a_047
KirwaSon_11b_067
KirwaSon_11a_063
KirwaSon_11a_054
KirwaSon_11a_067

 

Bilder Kirwasamstag

KirwaSam_11a_009
KirwaSam_11a_011
KirwaSam_11a_014
KirwaSam_11a_003
KirwaSam_11a_018

 

KirwaSam_11a_001
KirwaSam_11a_020
KirwaSam_11a_021
Kirwashirt_11a_001
Kirwashirt_11a_002

 

Kirwashirt_11a_003
Kirwashirt_11a_004
Kirwashirt_11a_005
Kirwashirt_11a_007
Kirwashirt_11a_008

 

Bilder Kirwaaufbau

KirwaAuf_11a_036
KirwaAuf_11b_009
KirwaAuf_11b_001
KirwaAuf_11b_003
KirwaAuf_11a_007

 

KirwaAuf_11a_001
KirwaAuf_11a_011
KirwaAuf_11a_020
KirwaAuf_11a_021
KirwaAuf_11a_022

 

KirwaAuf_11a_023
KirwaAuf_11a_015
KirwaAuf_11a_026
KirwaAuf_11a_031
KirwaAuf_11a_035

 


Zeltlager und Ferienbasteln siehe Register "Jugend"


 

Bürgerskulptur, Juli 2011

Vereine, Privatpersonen,... können sich auf der Bürgerskulptur (Kugel mit Bronzeplatten in Amberg gegenüber Bahnhof) verewigen.

Wir sind auch dabei. Hier unsere Platte als Wachsabdruck:


 

Ausflug in den Europapark, Mai 2011

Zwei erlebnisreiche Tage konnten wir im Europapark verbringen. Das Wetter hatte gut mitgespielt, so dass auch die Wasserrutschen intensiv genutzt werden konnten.

Alle Teilnehmer waren begeistert.

 

Bilder von den aufregensten Fahrgeschäften

 

Europapark_11_002
Europapark2_2011_008
Europapark_11_021
Europapark_11_013
Europapark_11_006

 

Europapark_11_007
Europapark_11_029
Europapark_11_034
Europapark_11_036
Europapark2_2011_005

 

Europapark_11_037
Europapark_11_039
Europapark_11_026
Europapark_11_045
Europapark2_2011_002

 


 

Fahrradausflug nach Breitenbrunn zu den Sieben Quellen, 01.05.11

Eine beachtliche Truppe (über 30 Personen) machte sich auf den Weg zum Gasthaus "Zu den sieben Quellen". Anschließend grillten wir noch beim Haus der Mitte. Das Wetter spielte auch super mit.

Radtour_11_003
Radtour_11_004

 


 

Preisromme für unser verunglücktes Kirwamoidl Svenja, 16.04.11

Einen Preisromme organisierte das Oberkirwapaar Romina und Sebastian zu Gunsten unseres Kirwamoidls Svenja.

Viele attraktive Preise lockten einige Kartler in den Baiersaal. Eine super Idee!
Alle Anwesenden wünschen Svenja gute Besserung zur Genesung und freuen sich auf ein Wiedersehen. 

 


 

Gemütlicher Nachmittag, 27.03.11

„Ja – an Rollkragnpullover!“ hat dersell Doktor gsagt,
wia’n d’ Patientin gfragt hat,
ob er ihr was gegn dö Faltn am Hals verschreibn kannt.

 

Lustig ist es her gegangen, dazu leckeren Kuchen und anschließend noch deftige Happen. Immer einen Besuch wert.

 

Bilder vom Gemütlichen Nachmittag

Gemuetl_Nachm_11_002
Gemuetl_Nachm_11_001
Gemuetl_Nachm_11_014
Gemuetl_Nachm_11_015
Gemuetl_Nachm_11_017

 

Gemuetl_Nachm_11_018
Gemuetl_Nachm_11_019
Gemuetl_Nachm_11_020
Gemuetl_Nachm_11_022
Gemuetl_Nachm_11_009

 

Gemuetl_Nachm_11_007
Gemuetl_Nachm_11_027

 


 

Faschingszug und anschl. Kinderfasching

 

"Mimbach-Mausdorfer Chineseninvasion aus dem Osten“

verkleidet als Chinesen nahmen wir am Hahnbacher Faschingszug teil.

 

Bilder vom Faschingszug

Faschingzug_11_005
Faschingzug_11_006
Faschingzug_11_007
Faschingzug_11_008
Faschingzug_11_009

 

Faschingzug_11_010
Faschingzug_11_012
Faschingzug_11_014
Faschingzug_11_021
Faschingzug_11_022

 

Faschingzug_11_024
Kinderfasching_11_001

 

"Liebe in der verbotenen Stadt" vom Sandreng Schore

 

Kinderfasching_11_007
Maennereinlage_11_006
Maennereinlage_2_11_-03
Maennereinlage_11_008
Maennereinlage_2_11_-11

 

Maennereinlage_2_11_-14
Maennereinlage_2_11_-18
Maennereinlage_11_019
Maennereinlage_11_020
Maennereinlage_2_11_-20

 

Maennereinlage_11_024
Maennereinlage_2_11_-37
Maennereinlage_2_11_-24
Maennereinlage_2_11_-26
Maennereinlage_2_11_-28

 

Maennereinlage_2_11_-30
Maennereinlage_11_031
Maennereinlage_2_11_-47
Maennereinlage_2_11_-53
Maennereinlage_2_11_-60

 

Maennereinlage_2_11_-61
Maennereinlage_11_041
MaennereinlageVor_11_006

 

 

Weiberfasching

Weiberfasch_11014
Weiberfasch_11013
Weiberfasch_11019
Weiberfasch_11018
Weiberfasch_11020

 

Weiberfasch_11012
Weiberfasch_11015
Weiberfasch_11025
Weiberfasch_11016
Weiberfasch_11022

 

Weiberfasch_11009
Weiberfasch_2_11-03
Weiberfasch_11011
Weiberfasch_11010
Weiberfasch_11024

 

Weiberfasch_2_11-08
Weiberfasch_2_11-09
Weiberfasch_2_11-12
Buettenred_11_002
Weibersketch_11_006

 


Wurstsuppnfoahrn, 19.02.11

 

Diese alte Tradition kommt aus der Wandersburschenzeit. Die Handwerksburschen klopften bei den Wirten an, um bei ihnen um eine Wurstsuppe (Kesselwasser in dem die Würste am Schlachttag gekocht wurden) mit Brot zu bitten. Meist gab es noch eine Halbe Bier und vielleicht noch a Schnapserl dazu. Bei unseren Ausflug zum Bärenwirt nach Rieden bekamen wir von allem und noch weitere Hausmannskost wurde am Buffet aufgebaut. Ripperl, gefüllter Bauch, gebratene Leber, Fleischplanzerl, Schnitzel, sauernes Lüngerl, Blut und Leberwurst, Herz in Meerrettichsoße, Pälzer, sauerne Bratwürst, dazu als Beilagen Dotsch, Kartoffelsalat, Kartoffelstampf und Sauerkraut. Guten Appetit. 

Zur Unterhaltung spielten die "Goaßlander Teiflsgeiger" auf, der Wirt begrüßte die angemeldeten Gruppen in lustiger Reimform und musste Schlankheitsfanatikern und Gesundheitsaposteln für den heutigen Abend enttäuschen. "Salate und leichte Kost wird nicht am Büffet stehen, dafür aber Sauerkraut, um besser aufs Klo zu gehen." Zum besseren Setzen der Mahlzeit spielte anschließend der "Reindl Toni" zum Tanz auf. Ein unterhaltsamer Abend ohne Fernseher und Couch.

 

wurstsuppnfoahrn_11_001
wurstsuppnfoahrn_11_003
wurstsuppnfoahrn_11_002

 

 


Winternachtwanderung, 11.02.11

 

"Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung". Nach diesem Motto ließen sich einige Hartgesottene nicht abhalten auch bei Nieselregen nach Kötzersricht zu wandern. In der Wirtsstubn gab es dann eine deftige Brotzeit und ein frisches Weizen (oder was anderes).


 

Jahreshauptversammlung 04.02.11, Auszug vom Zeitungsbericht

Verein bietet abwechslungsreiches Dorfleben

 Zur unterhaltsamen Jahreshauptversammlung hatte die Vorstandschaft der DG Mimbach-Mausdorf seine Mitglieder eingeladen. Unterhaltung und Abwechslung für die verschiedenen Altersgruppen und natürlich Spaß mit der Dorfgemeinschaft, dies stellte Vorsitzender Heribert Urbanek in den Mittelpunkt des Vereinslebens. Getreu diesem Motto wurden gleich zu Beginn die Anwesenden mit einem Sketch „aufgelockert“. Nach den Begrüßungsworten berichtete Schriftführerin Karola David von den diversen öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten, die übers Jahr das Dorfleben bereicherten. Zusätzlich kamen Geburtstage, Kegelabende, Rückenschule, Kaffeekränzchen, Kirwatanzabende, Faschingsproben, Ferienbasteln und Winterwanderung als „leise“ Veranstaltungen hinzu.

Anschließend führte der Vorsitzende einzelne Ereignisse mit Bildern aus.

Die Faschingssaison wurde mit dem Weiberfasching eingeleitet. Wie jedes Jahr gaben die Männer alles, um ihre Frauen an diesem Abend zu unterhalten. Mit „Italien“ als Überschrift suchten drei Mafiosi die Ortschaften Mimbacho und Mausedorf heim, um von den Dorfbewohnern Tribut für ihren Boss einzutreiben. Verfasst wurde diese Darbietung vom Sandreng Schore. Zu späterer Stunde wurde die Stimmung mit einer deftigen Büttenrede von Heriberto auf die Spitze getrieben.

Der eingefleischte Faschingskern der Dorfgemeinschaft war natürlich auch beim Hahnbacher Faschingszug mit dem Motto „Die Mafia kennt auch in Hahnbach keine Gnade“ dabei. Anschließend wurden die Kinder im Baiersaal mit Polonäse und Spielen unterhalten und mit Süßigkeiten belohnt.

Im Frühjahr traf man sich zum gemütlichen Nachmittag, bei dem ein lustiges Programm geboten war.

Anfang Mai wurde mit dem Fahrrad die umliegende Gegend erkundet. Eine stattliche Truppe radelte nach Kümmersbuch um die Wildtierauffangstation zu besichtigen.

Zur Mitte des Jahres wurde von der Dorfgemeinschaft das Weinfest mit deftigen Brotzeiten auf den Spielplatz ausgerichtet.

Das Zeltlager stand unter dem Motto „Spiel ohne Grenzen“. Mit Spielen, Lagerfeuer-romantik und schlafen im Mannschaftszelt sind die Kinder schnell zu begeistern.

Erstmals wurde für die älteren Jugendlichen eine anspruchsvolle Schnitzeljagd durchgeführt. Nach ausgelegten Hinweisen galt es die einzelnen Kontrollpunkte zu erreichen, um schließlich eine 20 km entfernte Hütte als Schlafplatz zu finden.

Das regnerische Wetter an der Kirwa stellte die Organisatoren am neuen Kirwaplatz vor besondere Herausforderungen. Galt es nicht nur die Logistik für Wasserversorgung und Abwasser zu meistern, sondern auch das Publikum zum Besuch zu animieren. Ein zusätzliches Unterhaltungsprogramm am Sonntagabend wurde von der Bevölkerung rege angenommen.

Die Dorfweihnacht im Urberstodl beschloß das Vereinsjahr.

Die Kassiererin Anita Mattner berichtete von einem leichten Rückgang in der Kasse gegenüber dem Vorjahr, dies lag hauptsächlich am geringeren Umsatz an der Kirwa. Die Vorstandschaft und die Kassiererin wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Die Grußworte des 1. Bürgermeisters Hans Kummert zollten dem Verein eine vorbildliche kulturelle Bereicherung in der Marktgemeinde und bekräftigten die gute Zusammenarbeit.

Kulturausschussvorsitzender Franz Erras schloss sich den Worten vom Bürgermeister an und bedankte sich für die alljährliche einfallsreiche Teilnahme am Faschingszug.

Unter dem Tagesordnungspunkt: Wünsche, Anträge, Sonstiges berichtete der Vorsitzende von den zusätzlich geplanten Veranstaltungen 2011 wie „Wurstsuppnfoarn“, Fahrt in den Europapark, Teilnahme am Landkreislauf, Beteiligung an der Bürgerskulptur, Basteleien mit Kindern. Die Jugendlichen bekommen eine Dartscheibe und ein neues Fußballtornetz. Mit den Schlussworten zog Urbanek eine positive Bilanz des Vereinsjahres, er hoffe die Bevölkerung hatte Spaß und Freude das abwechslungsreiche Programm zu erleben und hoffe auf regen Besuch im laufenden Vereinsjahr.

Die Jugend wurde mit Freigetränk und Kinokartenverlosung gelockt.

 


 

DG Bilder Veranstaltungen 2010    zurückliegende Jahre 200520062007,   200820092010, 2011

 

Dorfweihnacht mit Nikolaus, 11.12.10

 

Im Stodl vom Urber haben wir uns bei Glühwein, Wienern und frischen Waffeln die Zeit bis zum Kommen des Nikolaus verkürzt. Einige Kinder haben ihm ein Ständchen oder Gedichte vorgetragen. Nikolaus war sichtlich beeindruckt und bedankte sich mit Päckchen gefüllt mit allerlei Süßem.

Niko10b_004
Niko10a_004
Niko10a_007
Niko10b_001
Niko10a_009

 

Niko10a_010
Niko10a_011
Niko10a_013

 


Nachkirwa, 9.10.10

Vorsitzender Heribert Urbanek zog Resümee über die Kirwa, anschließend gab es für alle Schnitzel mit Kartoffelsalat und Freigetränke.

Die Bilder der aktuellen Kirwa und von vergangenen Kirwan aus Hans Wendls Dia-Schatzkammer ließen den Abend vergnüglich ausklingen.

Herzlichen Dank an alle Helfer, Kirwapaare und Beteiligte.


Kirwabilder 2010

 

Zeitungsartikel zur Mausbergkirwa:

Eine Kirwa unter weißblauen Himmel, die Bierbänke im Kreis um den stattlichen Kirwabaum, fesche Kirwamoila, stramme Burschen und eine zünftige Kirwamusi lassen das Publikum immer wieder von der Mausbergkirwa in Mimbach schwärmen. Die Verantwortlichen konnten auf dem neuen Kirwaplatz viele Besucher begrüßen. Nachdem es immer schwieriger wird einen geeigneten Platz zu finden, der sowohl in punkto Anfahrt, Versorgung mit Strom, Wasser den Anforderungen gerecht wird und auch den Nerven der Anwohner schont, hat sich doch noch die halbwegs geeignete Wiese gefunden. Mit viel Aufwand mussten einige Hürden zum Aufbau gemeistert werden, zudem kam noch die schlechte Wetterlage, die beim Zeltaufbau die Helfer durchnässte und aus der Wiese fast einen Acker machte.
Pünktlich bis Samstag Mittag waren alle Vorbereitungen abgeschlossen, so dass das Kommando von Festorganisator Heribert Urbanek an Mausberg Fox zum Aufstellen des Kirwabaumes übergeben werden konnte.
In gewohnter Ruhe und Routine bewegte sich der Baum mit „Hau Ruck“ Zug um Zug in die Senkrechte.
Den Bieranstich darf traditionsgemäß der Baumspender durchführen. Da der Baum erstmals aus dem Kirchenwald stammte, vollzog Pfarrer Josef in Schutzbekleidung und drei gekonnten Schlägen den Anstich.
„Auf eine friedliche und schöne Kirwa 2010“ hieß es beim Anstoßen der Krüge.
Am Samstagabend heizte die Band „Mir 3 und du“ den Kirwabegeisterten ein. Durch die konsequente Umsetzung des Jugendschutzgesetztes und der Sperrzeiten verliefen die Abende ruhig, ohne Zwischenfälle und „Alkoholleichen“.
Beim Kirwabaumaustanzen am Sonntag wurde dies im Gstanzlform als „übermotiviert“ beschrieben, doch den Verantwortlichen sind die Hände gebunden, auch wenn dadurch einigen Kirwapaaren der Barbesuch verwehrt werden musste.
Der Wettergott hatte beim Austanzen des Kirwabaumes ein Einsehen und so konnten die 16 Paare unter blauen Himmel ihre einstudierten Tänze durch Florian Walter den zahlreichen Zuschauern darbieten. Neues Oberkirwapaar 2010 wurde Romina Götz und Sebastian Binner, die in ihrem Überraschungspaket, neben den Süßigkeiten für die Kinder, ein Kostüm als Königin und König fanden, -lustig anzuschauen
Mit Witzen am laufenden Band konnte „Putzfrau Amalie“ das volle Bierzelt am Sonntagabend unterhalten. Die Kirwabesucher kamen aus dem Lachen nicht mehr raus. Die Dorfgemeinschaft hatte mit der Verpflichtung von Gerlinde Keller den richtigen Riecher. Man darf gespannt sein was nächstes Jahr auf dem Programm steht.  
Am Montagvormittag trafen sich die Kirwapaare, um mit dem Kirwabären durch das Dorf zu ziehen. Nach dem Motto  „Kohle raus sonst schwarz“.
So mancher Mausbergfestbesucher trat Angesichts des schwarzen Bären kräftig in die Pedale um diesen zu entwischen.
Die Ü30-Kirwapaare zeigten am Abend ihr Können unter dem Baum. Zwiefacher, Linzer Polka und Kikeriki sind auch diesen jetzt ein Begriff.
Exakt um 22.30 Uhr stoppte die Band um die Bühne für die Verlosung freizugeben.  Das Oberkirwamoidl Romina zog souverän die Losnummern während Oberkirwabursch Sebastian und Basti die Preise für das Publikum amüsant anpriesen. Den Kirwabaum gewann Sebastian Rupprecht.. Er gab den Baum zur Versteigerung zurück, der dann einen stattlichen Preis erzielte und für die Kirwapaare, die nächsten Unternehmungen finanziert. Der Dorfgemeinschaftsvorsitzende Heribert Urbanek dankte allen Helfern und Gönnern der diesjährigen Kirwa für ihr Engagement  und ihren Einsatz.

 

Kirwamontag Ü30-Kirwapaare, Verlosung

KirwaMonUe30b_10_005
KirwaMonUe30b_10_006
KirwaMonUe30b_10_019
KirwaMonUe30_10_011
KirwaMonUe30b_10_013

 

KirwaMonUe30b_10_028
KirwaMonUe30b_10_011
KirwaMonUe30b_10_052
Kirwamon_10_016
Kirwamon_10_043
Kirwamon_10_001

 

 

Kirwamontag Bärentreiben

KirwaMonBaerb_10_013
KirwaMonBaerb_10_006
KirwaMonBaerb_10_022
KirwaMonBaerd_10_009
KirwaMonBaerb_10_008

 

KirwaMonBaerb_10_025
KirwaMonBaerb_10_026
KirwaMonBaerb_10_030
KirwaMonBaerd_10_022
KirwaMonBaerb_10_037

 

KirwaMonBaerb_10_058
KirwaMonBaerd_10_027
KirwaMonBaerd_10_034
KirwaMonBaerd_10_002
KirwaMonBaerc_10_019

 

KirwaMonBaerc_10_004
KirwaMonBaerc_10_011
KirwaMonBaerc_10_020
KirwaMonBaerd_10_001
KirwaMonBaerd_10_014

 

 

Kirwasonntag

Kirwagruppe_10_002a
KirwaSon_10_002
KirwaSon_10_033
KirwaSonb_10_006
KirwaSon_10_004

 

KirwaSon_10_006
KirwaSonb_10_009
KirwaSon_10_010
KirwaSon_10_013
KirwaSon_10_016

 

KirwaSon_10_014
KirwaSon_10_017
KirwaSon_10_019
KirwaSon_10_021
KirwaSon_10_029

 

KirwaSon_10_037
KirwaSonb_10_003
KirwaSonb_10_048
KirwaSonb_10_053
KirwaSon_10_001

 

 

Kirwabaumaufstellen

KirwaAufb_10_002
KirwaAufb_10_003
KirwabaumAuf_10_008
KirwabaumAuf_10_002
KirwabaumAufb_10_003

 

KirwabaumAuf_10_018
KirwabaumAuf_10_015
KirwabaumAuf_10_016
KirwabaumAuf_10_023
KirwabaumAufc_10_001

 

KirwabaumAufb_10_020
KirwabaumAufb_10_025
KirwabaumAuf_10_026
KirwabaumAufb_10_039
KirwabaumAufc_10_007
KirwabaumAuf_10_032

 

 

 

Kirwapaare 2010

 

Kirwapaar_10_002
Kirwapaar_10_004
Kirwapaar_10_005
Kirwapaar_10_006
Kirwapaar_10_007

 

Kirwapaar_10_008
Kirwapaar_10_009
Kirwapaar_10_010
Kirwapaar_10_011
Kirwapaar_10_012

 

Kirwapaar_10_013
Kirwapaar_10_014
Kirwapaar_10_015

 

 


 

Weinfest, Juni 2010

 

Sommerliche Temperaturen ließen die Besucher in unseren Weinstodl nach der Vorabendmesse einströmen. Zur Unterhaltung sorgte Heinz mit seiner Quetschn. Für's leibliche Wohl die bekannten Jausenplatten und der Wein vom Weingut Laubenstein. Herzlichen Dank für euren Besuch.

Fotos hatte ich in der Hektik vergessen zu machen.


 

Radtour, 02.05.10

 

Trotz des wechselhaften Wetters trafen sich 30 Radler zur Tour nach Kötzersricht ein. Dort angekommen zeigte uns die einstündige Führung durch die Wildtiere-Auffangstation der Fam. Weiß seltene Tiere aus nächster Nähe. Von Steinadler, Uhu, Waldkauz, Weißrückengeier, Fuchs, Stachelschwein, Papageien und weitere gefiederte oder fellige Tiere erfuhren wir die Lebens- bzw. Leidensgeschichte, ihre Eigenheiten und Lebensgewohnheiten. Ein Ausflugstipp, die Tierauffangstation kann jederzeit besucht werden. Nach einen wärmenden Kaffeepause im Gasthaus Kopf in Altmannshof brachen wir zum Heimweg nach Mimbach auf.

Die leckere Brotzeit im Haus der Mitte rundete den interessanten Ausflug ab. Herzlichen Dank an Organisator und Ausführende und natürlich an alle, die dabei waren und sich nicht durch ein paar Regentropfen abschrecken ließen.

 

Bilder Radausflug

Radtour_10_001
Radtour_10_003
Radtour_10_004
Radtour_10_008
Radtour_10_009

 


 

Gemütlicher Nachmittag, 21.03.10

 

Unter dem Motto "Die Mafia besucht die Dorfbewohner" konnten die drei Mafiosi Lucio, Giovanni und Kamatcho einige Dorfbewohner auf Korn nehmen und von ihnen "Schutzgeld" abfordern. Viel gelacht wurde, da auch Bürgermeistro Hans Kummert, Cappo Kulturo Francesco und Pfarrer Joseffo ihr Fett weg bekamen.

Das grande Buffet mit den dolce Tortn brachte zwischendurch eine Verschnaufpause nach den Attacken auf die Lachmuskeln.

Vier Dorfbewohner konnten für 25 Jahre Treue zur Dorfgemeinschaft geehrt werden, außerdem erhielten die zurückgetretenen Kassenprüfer für ihre langjährige Tätigkeit ein Dankeschön.

 

Bilder Gemütlicher Nachmittag 

Gemuetl_Nachm_10_005
Gemuetl_Nachm_10_004
Gemuetl_Nachm_10_003
Gemuetl_Nachm_10_007
Gemuetl_Nachm_10_008

 

Gemuetl_Nachm_10_009
Gemuetl_Nachm_10_011
Gemuetl_Nachm_10_012
Gemuetl_Nachm_10_013
Gemuetl_Nachm_10_015

 


 

Winternachtwanderung, 19.02.10

 

Etwas Nieselregen konnte uns nicht abhalten eine gemütliche Nachtwanderung ins Sportheim nach Gebenbach zu machen. Ca. 25 Personen beteiligten sich.

 

Winterwan_10_002

 


Fasching 2010  Motto "Die Dorfgemeinschafts-Mafia hat überall ihre Finger drin"

 

Wie jedes Jahr konnten wir auch heuer unseren Weibern einen kurzweiligen Abend bieten. Spritzige Cocktails, Sketch, Büttenred und eine aufwendige Inszenierung von "Heiße Nächte in Palermo" brachten den Saal zum Brodeln.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden, die zum gelungenen Abend beigetragen haben.

 

"MiMau, MiMau, seid ihr bereit,

willkommen zur Beklopptenzeit!

Uff enen Schlach wern all dämlich,

denn das befiehlt das Datum nämlich.

Es ist die Zeit der tollen Tage,

so eine Art Idiotenplage,

eine Verschwörung blöd zu werden,

die jährlich um sich greift auf Erden."

 

Bilder Faschingstreiben und Kinderfasching am Sonntag, 14.02.10

 

FaschSonntag_10_006
Kinderfasching_10_048
FaschSonntag_10_015a
FaschSonntag_10_030
FaschSonntag_10_031

 

Kinderfasching_10_004
Kinderfasching_10_013
Kinderfasching_10_025
Kinderfasching_10_032
FaschSonntag_10_018

 

Bilder Faschingszug

 

Faschingszug_10_002a
Faschingszug_10_004
Faschingszug_10_008
Faschingszug_10_011
Faschingszug_10_012

 

Faschingszug_10_017
Faschingszug_10_024

 

Bilder "Heiße Nächte in Palermo"

PalermoVorspan_10_004
PalermoVorspan_10_007
PalermoVorspan_10_011
Palermo_10_006
Palermo1_10_001

 

Palermo_10_019
Palermo_10_009
Palermo_10_012
Palermo_10_018
Palermo_10_025

 

Palermo1_10_Tango001
Palermo_10_029
Palermo_10_033
Palermo_10_036

 

 

Bilder Weiberfasching

Buettred_10_002
WeiberSketch_10_006
Weiberfasch_10_002
Weiberfasch_10_031
Weiberfasch_10_010

 

Weiberfasch_10_019
Weiberfasch_10_030
Weiberfasch_10_042
Weiberfasch_10_043
Weiberfasch_10_047

 

noch ein paar Bilder zum Weiberfasching bekommen

Weiberfasch_10_001a
Weiberfasch_10_002
Weiberfasch_10_005
Weiberfasch_10_007
Weiberfasch_10_015
Weiberfasch_10_016

 


 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, Jan 2010

 

Herzlichen Dank an alle Mitglieder der Vorstandschaft für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Ortschaften Mimbach und Mausdorf.

Dieses Dankeschön kommt vom "alten" Vorsitzenden Heribert Urbanek, aber auch vom 3. Bürgermeister und zusätzlich in der Funktion als Abgesandter des Hahnbacher Kulturausschusses Martin Wild. 

Nach der Begrüßung durch Heribert Urbanek und dem Bericht der Schriftführerin Karola David ging der Vorsitzende auf einige Hauptveranstaltungen der Dorfgemeinschaft ein.

Die Kassiererin konnte einen ordnungsgemäß geführten Kassenstand vortragen.

 

Zur anschließenden Neuwahl konnte im wesentlichen die "alte Garde" wieder aufgestellt werden.

 

Auf eigenen Wunsch sind aus der Vorstandschaft ausgeschieden: Agnes List (26 Jahre Vorstandsmitglied),
Christine Forster (22 Jahre Vorstandschaftsmitglied) und Sebastian Mattner (4 Jahre Vorstandschaftsmitglied).
Herzlichen Dank für eure langjährige Bereitschaft sich in der Dorfgemeinschaft zu engagieren.

 

Neu in die Vorstandschaft wurden gewählt: Thomas Heldmann, Karl-Heinz Urbanek und Thomas Boczki.

Herzlich Willkommen im Team!

 

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Vorstandschaft wurden geehrt:
Anges List (26 Jahre), Norbert Prifling (20 Jahre) und Werner David (15 Jahre).

 

Die Preise für den Fotowettbewerb "Dorfbilder" konnten übergeben werden:
1. Platz Thomas Boczki, 2. Platz Johannes Siegert und 3. Platz Johnny Dietrich   Herzlichen Glückwunsch!

 

Hauptvers_10_002
Hauptvers_10_003
Hauptvers_10_009
Hauptvers_10_011
Hauptvers_10_012

 

Hauptvers_10_014
Hauptvers_10_015
Hauptvers_10_016
Hauptvers_10_006
Hauptvers_10_020a

 

 

 


 

 

DG Bilder Veranstaltungen 2009    zurückliegende Jahre 200520062007,   200820092010, 2011

 

Dorfweihnacht, Dezember 2009

Natürlich besuchte uns auch dieses Jahr der Nikolaus. Dazu hatten einige Kinder mit ihren Musikinstrumenten verschiedene Weihnachtslieder vorgespielt und auch mit frechen Reimen den Nikolaus ein wenig aufgezogen. Bei Glühwein, heißen Waffeln und Wienern kam das Dorf zusammen, um im Urberstodl einen romantischen Abend zu erleben.

 

Bilder Nikolauskommen

 

Niko09_001
Niko09_004
Niko09_008
Niko09_005
Niko09_006

 

Niko09_009
Niko09_010
Niko09_017
Niko09_022
Niko09_023

 


Nachkirwa 2009

Wie jedes Jahr erhielten alle Helfer und Aktive der Kirwa ein Dankeschönessen im Baiersaal. Anschließend schauten wir uns noch einige Schnappschüsse der Kirwa an.

 


 

Kirwabilder 2009

„Wer hat die schönste Kirwa?“ „Mir ham die schönste Kirwa“, halts aus den Kehlen der Kirwapaare.
Dazu gehört es auch diesen Spruch nicht nur raus zu schreien, sondern auch zu leben und vorzuleben.
Der gemeine Besucher soll nicht nur einen platten Spruch hören, nein, er soll dies auf der Kirwa in Mimbach erleben und sich wohl fühlen.
Das dies so sein muss wird durch das volle Haus an den drei Kirwatagen bestätigt.

Hier die Bilder um einen Eindruck von den Kirwatagen zu gewinnen.
 

Kirwamontag

KirwaMonBaerb_09_024
KirwaMonBaer_09_008
KirwaMonBaer_09_013
KirwaMonBaer_09_002
KirwaMonBaer_09_016

 

KirwaMonBaerb_09_004
KirwaMonBaerb_09_002
KirwaMonb_09_002
KirwaMonb_09_007
KirwaMonb_09_008

 

KirwaMon_09_013
KirwaMon_09_012
KirwaMon_09_014
KirwaMonb_09_018
KirwaMon_09_025

 

 

Kirwasonntag

KirwaSon_09_007
KirwaSon_09_003
KirwaSon_09_010
KirwaSon_09_011
KirwaSon_09_014

 

KirwaSon_09_013
KirwaSonb_09_-01
KirwaSonb_09_-04
KirwaSon_09_019
KirwaSon_09_020

 

KirwaSon_09_024
KirwaSon_09_027
KirwaSon_09_031
KirwaSon_09_033
KirwaSon_09_036

 

 

Kirwabaumaufstellen

 

KirwabaumAuf_09_001
KirwabaumAuf_09_003
KirwabaumAuf_09_004
KirwabaumAuf_09_005
KirwabaumAuf_09_008

 

KirwabaumAuf_09_010
KirwabaumAuf_09_013
KirwabaumAuf_09_015
KirwabaumAuf_09_017
KirwabaumAuf_09_018

 

KirwabaumAuf_09_019
KirwabaumAuf_09_022
KirwabaumAuf_09_020
KirwabaumAuf_09_021
KirwabaumAufb_09_010

 

KirwabaumAufb_09_008
KirwabaumAufb_09_012

 


Kirwaaussichten 2009
 

Am Germany‘s Next Topmodel
da is doch nix dra,
uns‘re Kirwamoidl‘n san vü schainer,
Leit schaut‘s es eich a!!

 

Balkon_09_001
Balkon_09_002
Balkon_09_003
Balkon_09_004
Balkon_09_005

 

Balkon_09_006
Balkon_09_007
Balkon_09_008
Balkon_09_009
Balkon_09_010

 

Balkon_09_011

 

Unsare Burschen ihre Wadl, die kannt'n sein mehr,

dafür aber homs Hoar dran, als wär'ns a Bär.

 

Burschenwadl_09_001
Burschenwadl_09_002
Burschenwadl_09_003
Burschenwadl_09_004
Burschenwadl_09_005

 

Burschenwadl_09_007
Burschenwadl_09_008
Burschenwadl_09_009
Burschenwadl_09_010
Burschenwadl_09_011

 

Burschenwadl_09_012
Burschenwadl_09_013
Burschenwadl_09_006

 


 

Kirwavorbereitungen
 

Aus den Kirwabaum 2008 wurde ein massiver Kirwatisch gebaut. Mitwirkende: Günther, Karl-Heinz, Johnny, Heribert, Michael, Thorsten, Helmut

Kirwatisch_09_006
Kirwatisch_09_015
Kirwatisch_09_011
Kirwatisch_09_009
Kirwatisch_09_001

 


 

Weinfest
 

Erfolgreich haben wir unser beliebtes Weinfest im Stodl der Familie Forster abgehalten. Jausenplatte, ein Glas'l Portugieser, a zünftige Musi und nette Menschen, - was braucht man mehr.

 

Bilder vom Weinfest

Weinfest_09_004
Weinfest_09_003
Weinfest_09_007
Weinfest_09_009
Weinfest_09_008

 


 

Radtour nach Holzhammer
 

Hin und zurück 36 km auf fast immer ebener Strecke, eine Einkehrschenke "Hofstüberl" mit zivilen Preisen (riesiger Eisbecher für 3,20 Eur) und zum Schluß noch Bratwürst und Freibier bzw. Freigetränke. Das Ganze bei herrlichsten Wetter, - ein super Ausflug.

 

Bilder vom Radausflug

Radtour_09_002
Radtour_09_003
Radtour_09_004
Radtour_09_006
Radtour_09_009
Radtour_09_010

 


Gemütlicher Nachmittag
 

Ein attraktives Programm wurde den Anwesenden wieder einmal geboten. Mit viel Witz und Sketchen, aber auch Gesang, Musik und Unterhaltung war im Nu der Nachmittag vergangen.

Zusätzlich konnten auch wieder Mitglieder der Dorfgemeinschaft für 25 Jahre Treue zum Verein geehrt werden.

 

Bilder vom Gemütlichen Nachmittag

 

Gemuetl_Nachm_09_031
Gemuetl_Nachm_09_030
Gemuetl_Nachm_09_006
Gemuetl_Nachm_09_005
Gemuetl_Nachm_09_012

 

Gemuetl_Nachm_09_016
Gemuetl_Nachm_09_017
Gemuetl_Nachm_09_018
Gemuetl_Nachm_09_020
Gemuetl_Nachm_09_021

 

Gemuetl_Nachm_09_022
Gemuetl_Nachm_09_023
Gemuetl_Nachm_09_024
Gemuetl_Nachm_09_026
Gemuetl_Nachm_09_028

 

 


 

Fasching 09  Motto "Seemänner und -frauen, Piraten und Haudegen haben's auf unsere Mäuse abgesehen"

 

Unser „Sandreng Schore“ (Georg Wagner) hat extra ein Seeräubermusical für den Weiberfasching geschrieben. "Fluch der Karibik in Mimba", so der Titel.

Hier könnt ihr die Bilder vom Weiberfasching und von der Aufführung sehen.
Trotz des schlechten Wetters ließen wir uns die Stimmung am Faschingszug nicht vermiesen, anschließend trafen wir uns in der Kounzenspelunke zum Kinderfasching.

Auch die Kinder kamen in den Genuss des Seeräuberspecktakels.

 

Bilder Faschingstreiben und Kinderfasching am Sonntag, 22.02.09

 

Faschsonntag_09_001
Faschsonntag_09_007a
Faschsonntag_09_008
Faschsonntag_09_009a
Faschsonntag_09_016

 

Faschsonntag_09_002
Faschsonntag_09_017
Faschsonntag_09_018
Faschsonntag_09_019
Faschsonntag_09_020

 

FaschsonntagFluch_09_017
FaschsonntagFluch_09_024
FaschsonntagFluch_09_026
FaschsonntagFluch_09_027a

 

Bilder Faschingszug

Faschingszug_09_005
Faschingszug_09_007
Faschingszug_09_009
Faschingszug_09_010
Faschingszug_09_015

 

Faschingszug_09_017
Faschingszug_09_012
Faschingszug_09_020
Faschingszug_09_021
Faschingszug_09_031

 

Bilder "Fluch der Karibik in Mimba"

 

Faschplakat_09_002
FluchderKaribik_09_060
FluchderKaribik_09_062
FluchderKaribik_09_076
FluchderKaribik_09_006

 

FluchderKaribik_09_001
FluchderKaribik_09_012
FluchderKaribik_09_070
FluchderKaribik_09_016
FluchderKaribik_09_028a

 

FluchderKaribik_09_030
FluchderKaribik_09_031
FluchderKaribik_09_032
FluchderKaribik_09_035
FluchderKaribik_09_043

 

Bilder Weiberfasching

Weiberfasch_09_004
Weiberfasch_09_016
Weiberfasch_09_012
Weiberfasch_09_007
Weiberfasch_09_017

 

Weiberfasch_09_018
Weiberfasch_09_019
Weiberfasch_09_024
Weiberfasch_09_026
Weiberfasch_09_027

 

 

Bilder Faschingsvorbereitung

 

Damit ihr schon mal sehen könnt wie eifrig wir am Bauen für unsere Teilnahme am Hahnbacher Faschingszug sind.
Hier ein Teil unseres Mottos "Bankpiraten vernichten unsere Mäuse" bei der Entstehung.

Ich hoffe es gehen bei unserer Truppe sehr viele als Pirat oder Maus mit. Alle sind herzlich eingeladen.

Treffpunkt Sonntag 13.30 Uhr am Diskaparkplatz.  

 

Faschingvorbereit_09_013
Faschingvorbereit_09_009
Faschingvorbereit_09_001
Faschingvorbereit_09_003
Faschingvorbereit_09_005

Nachtwanderung nach Schalkenthan

Gut gelaunt wanderten wir durch den verschneiten Winterwald auf dem Fischweg nach Schalkenthan.

Nach einer Stunde erreichten wir das Ziel, wo uns eine deftige Brotzeit kräftigte. Noch besser gelaunt ging es auf kürzeren Weg wieder zurück.

 

Bilder Nachtwanderung, 13.02.09

 

Winterwan_09_005

 

DG Bilder Veranstaltungen 2008    zurückliegende Jahre 200520062007,   200820092010, 2011

 

Dorfweihnacht, Dezember 2008

Auf Grund der hohen Nachfrage unsere Herbergsuche vom letzten Jahr zu wiederholen, entschlossen wir uns zu einer Neuauflage.
Sowohl aus dem Ort als auch aus Nachbarortschaften kamen zahlreiche Zuschauer um mit Maria und Josef die vier Stationen ihrer Herbergsuche zu erleben. 

 

Bilder Dorfweihnacht

herbergsuche08_008
herbergsuche08_001
herbergsuche08a_012
herbergsuche08_011
herbergsuche08_014

 

herbergsuche08_015
herbergsuche08_022
herbergsuche08_016
herbergsuche08_019
herbergsuche08a_022

 


Anschließend verteilte der Nikolaus an die Kinder Packerl nachdem sie ihn mit Reimen, Gesang und Musikstücken erfreut hatten.

 

Bilder Nikolaus

Niko08_006
Niko08_008
Niko08a_017
Niko08a_019
Niko08_015

 

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen der Dorfweihnacht beigetragen haben.

 


 

Nachkirwa und Bilderabend, Oktober 2008

Nach einem leckeren Essen für die Helfer und Kirwapaare ließen wir die heurige Kirwa in Bilder noch mal Revue passieren. Auch dieses Jahr erfreute uns Hans Wendl mit Bildern von vergangenen Kirwan aus 1997 und 1987. "Mein Gott, hab ich da ausgesehen" konnte ich zwischendurch hören.


 

Kirwa 2008      06.09. - 08.09.08

 

Die Dorfkirwa in Mimbach lockte wieder eine große Anzahl an Publikum auf den Festplatz am Spielplatz.

Bevor es soweit war, mussten die freiwilligen Helfer der Dorfgemeinschaft und die Kirwaleit kräftig zupacken.

Die vielen Arbeiten gingen der Dorfgemeinschaft spielend von der Hand, da der Kirwaaufbau mittlerweile
fast schon zur Routine gehört.

Samstag früh wurde der Kirwabaum, der dieses Jahr von Fam. Hans Wendl gespendet wurde aus dem Wald geholt.
Für das Anbringen der aufwendigen Verzierungen benötigte man noch die gesamte Zeit bis zum Aufstellen.
Dieser wurde unter dem erfahrenen Kommando von Franz Wisneth mit vielen kräftigen Männern senkrecht gestellt.
Mit dem kurzfristig, um den Baum, neu gebauten Tanzpodium strahlte der Festplatz eine besondere individuelle
Atmosphäre aus. Den Bieranstich übertrug Hans Wendl an die Chinesin Chao Yun, die im Dirndl begeistert
und ohne Probleme das erste Fass anstach. Gekonnt füllte sie die Krüge der Helfer, so dass über eine Verstärkung
des Thekenpersonals mit Yun nachgedacht wurde.

Der Sonntagmorgen verhieß mit Regen nichts Gutes doch bis zum Austanzen des Kirwabaums am Nachmittag
besserte sich die Wetterlage, so dass die zahlreichen Zuschauer die kleinen und großen Kirwapaare mit viel
Applaus empfingen. Johnny Dietrich hatte mit den Kindern einige Tänze einstudiert, durch die Sie ganz groß
raus kamen. Anschließend zeigten die Kirwapaare unter der Leitung von Stefan Ott ihr Können.

Als es beim Tanz mit dem Strauß darum ging, das neue Oberkirwapaar zu ermitteln wurden die Nerven
bei den Paaren und den Besuchern arg strapaziert. Tanja Wisneth und Thomas Götz wurden, als die Musik
stoppte das neue Oberkirwapaar 2008. Nach alter Sitte wurde das Paar vom vorhergehenden Oberkirwapaar
mit allerhand lustigen Utensilien (Schnuller, Windeln, Lätzchen) ausgestattet, die es galt sofort anzulegen.

Die Musikanten Dieter, Jackl und Charly verbreiteten den ganzen Sonntag zünftige Kirwamusi, die die Ohren
des Publikum schonte und das Gemüt erfreut. Zu nächtlicher Stunde entschloss man sich das neue Tanzpodium
gebührend durch Alt und Jung einzuweihen. Nach kurzer Einweisung durch Altkirwabursch Johnny Dietrich
tanzten alle Bierzeltbesucher schließlich Sternpolka und Boarischen um den Baum. Ein spontaner Einfall,
der allen Kirwabesucher super Spaß gemacht hatte.

 

Der Kirwabär als Gentleman

Am Montag trieb der Kirwabär Sebastian Gaßner sein Unwesen durch die Ortschaften.
Mit viel Feingefühl für Erwachsene und Kinder wurden alle Ruß geschwärzt, so dass es am Ende des Tages
keine Bleichgesichter im Dorf mehr gab.
„Sehr gut gemacht, ein netter, lustiger, situationsbedingt reagierender Kirwabär“, so das Publikum

 

Kirwabaumversteigerung ergab neuen Rekordbetrag

Die Verlosung am Montag zog traditionell viele Besucher auf die Dorfkirwa. Als Kirwabursch Sebastian Mattner
den Kirwabaum gewann, zögerte er keinen Augenblick den Baum zur Versteigerung freizugeben.
Er nahm auch gleich die Versteigerung in die Hand, in deren Verlauf sich ein Steigern und Übersteigern
zwischen den Vätern des vorhergehenden Oberkirwapaares ergab. Das Bierzelt feuerte die beiden „Rivalen“
bei der Versteigerung an, bis sich am Ende die Kirwapaare über einen ansehnlichen Betrag freuen konnten.

Mit Anbruch der Dämmerung ging es zum Frühstück zum Oberkirwapaar.
Turbulente Kirwatage mit einigen Highlights werden noch lange für Dorfgespräche sorgen.

Bilder Kirwamontag mit dem Kirwabären

 

 

 

Bilder Kirwasonntag

 

 

 

 

Bilder Kirwasamstag

 

Bilder Baumaufstellen

 

 

 

Bilder Vorbereitung

BauPodium_08_007
BauPodium_08_001
BauPodium_08_006
BauPodium_08_003
KirwaLieslEin_08_001

 

KirwaLieslEin_08_005
KirwaLieslEin_08_009
KirwaLieslEin_08_010
KirwaLieslEin_08_013
KirwaLieslEin_08_017

 

KirwaLieslEin_08_020
KirwaVorbereit_08_001
KirwaVorbereit_08_004
KirwaVorbereit_08_005
KirwaVorbereit_08_006

 

KirwaVorbereit_08_007
KirwaVorbereit_08_008
KirwaVorbereit_08_009

 

 

Kirwa 2008 - Vorausschau -

 

Wer hat die schönsten Kirwamoila?

 

Bilder Moila 2008

Balkon_08_002
Balkon_08_001
Balkon_08_003
Balkon_08_004
Balkon_08_005
Balkon_08_006

 

Balkon_08_007
Balkon_08_008
Balkon_08_009
Balkon_08_011
Balkon_08_010

 

Wer hat die prächtigsten Kirwaburschen?

 

Bilder Burschen 2008

Hintern_08_001
Hintern_08_002
Hintern_08_003
Hintern_08_004
Hintern_08_005

 

Hintern_08_006
Hintern_08_007
Hintern_08_008
Hintern_08_009

 


Weinfest

 

"Vorstandschaft verhungert", so könnte die Schlagzeile zu unserem Weinfest lauten. Immer beliebter wird das Fest im Stodl am Kinderspielplatz, so dass uns der große Ansturm beinahe in Bedrängnis gebracht hätte. Die Helfer verzichteten zu Gunsten unserer Besucher auf ihre Brotzeit, trotzdem waren wir innerhalb von 2 Stunden an Jausenplatte, Schinkenbrot, Käse und Zwiebelkuchen ratzeputz ausverkauft. Improvisionierte Schnittlauchbrote fanden auch noch ihre Abnehmer. Der Wein vom Weingut Laubenstein schmeckte allen außerordentlich, sonst hätten wir nicht 145 Flaschen verkauft. Gegen Ende waren wir auch an Rotwein ausverkauft. Die zünftige Musi von "Mir Drei und Du" ließ die Besucher ordentlich anstoßen, so dass doch einige ein kleines Räuschlein mit nach Hause trugen.

 

Bilder Weinfest, 24.05.08

Weinfest_08_008
Weinfest_08_006
Weinfest_08_010
Weinfest_08_003
Weinfest_08_002

 

Weinfest_08_011
Weinfest_08_012a
Weinfest_08_014
Weinfest_08_016

 


 

Radtour nach Pursruck

 

Ca. 40 Radler machten sich bei herrlichsten Wetter auf, um über Hirschau nach Pursruck ins Schützenheim einzukehren. Durch Kaffee, Kuchen und erfrischenden Getränken gestärkt, fuhren wir über Steiningloh zurück und kamen gegen 17.30 Uhr wieder in Mimbach an. Beim "Haus der Mitte" setzten sich noch einige zu einem gemütlichen Plausch zusammen. Wieder ein gelungener Ausflug.

 

Bilder Radtour, 12.05.08

Radtour_08_001
Radtour_08_015
Radtour_08_017
Radtour_08_019
Radtour_08_022

 


 

Gemütlicher Nachmittag

 

"Super schön war's wieder" so die einhellige Meinung der Anwesenden.

Musikalische Unterhaltung durch die "Hennersteberer" aus Aschach, Witze und lustige Texte ließen die Lacher bis ins Dorf schallen.

Gesungen haben wir natürlich auch, z.B. unsere Dorfhymne oder "Wenn's a schöina Summa git".

Auch unser Landrat Armin Nentwig ließ es sich nicht nehmen zum Ende seiner Amtszeit bei der rührigen Dorfgemeinschaft noch mal vorbei zu schauen.

Im Nobelrestauro,

sagt sie zu ihrem Mo,

"so an Fraß musst erst mal fina",

"jo", sagt er, "da hätt ma glei dahoam bleim kinna".

Pech für alle die nicht gekommen sind oder konnten.

 

Bilder Gemütlicher Nachmittag, 13.04.08

Gemuetl_Nachm_08_001
Gemuetl_Nachm_08_002
Gemuetl_Nachm_08_004
Gemuetl_Nachm_08_007
Gemuetl_Nachm_08_008

 

Gemuetl_Nachm_08_012
Gemuetl_Nachm_08_020
Gemuetl_Nachm_08_022
Gemuetl_Nachm_08_023
Gemuetl_Nachm_08_024

 


 

Nachtwanderung nach Gebenbach

 

Letztes Jahr klappte es mit der Winterwanderung aus terminlichen Gründen nicht mehr, aber dieses Jahr konnten wir uns zum gemeinsamen Wandern treffen.

Die Strecke: Nach Mausdorf, zum Wasserhäusl und über den Urspringer-Verbindungsweg zum Sportheim nach Gebenbach. Der Sportheimwirt freute sich über den zahlreichen Besuch (38 Personen). Temperatur angenehm, etwas windig.

 

Bilder Nachtwanderung, 22.02.08

 

Winterwan_08_001
Winterwan_08_002
Winterwan_08_003
Winterwan_08_004

 


 

Fasching 08  Motto "Der Wilde Westen fängt gleich hintern Ochsenschloch an"

 

Unser „Sandreng Schore“ (Georg Wagner) hat eine extra Westerngaudi "Entscheidung in MiMauMontana" geschrieben.

Hier die Bilder von der Aufführung am Weiberfasching.
Sonntag ging's zum Faschingszug in Hahnbach und anschließend im Kounzen-Saloon ließen wir die Sau raus.

 

Bilder Faschingstreiben und Kinderfasching am Sonntag, 03.02.08

 

Faschsonntag_08_046
Faschsonntag_08_001
Faschsonntag_08_012
Faschsonntag_08_019
Faschsonntag_08_011

 

Faschsonntag_08_008
Faschsonntag_08_032
Faschsonntag_08_037
Faschsonntag_08_015
Faschsonntag_08_044

 

 

Bilder Faschingszug "Mimbach – Mausdorfer Goldtreck nach Chicken River"

 

Faschingszug_08_001
Faschingszug_08_007
Faschingszug_08_008
Faschingszug_08_009
Faschingszug_08_011

 

Faschingszug_08_018
Faschingszug_08_022
Faschingszug_08_029
Faschingszug_08_033
Faschingszug_08_036

 

 

Bilder "Entscheidung in MiMauMontana"
 

MiMauMontana001
MiMauMontana011
MiMauMontana014
MiMauMontana016
MiMauMontana023

 

MiMauMontana025
MiMauMontana043
MiMauMontana048
MiMauMontana055
MiMauMontana058

 

MiMauMontana063
MiMauMontana065
MiMauMontana070
MiMauMontana082
MiMauMontana077

 

 

Bilder Weiberfasching

 

Weiberfasching08_004
Weiberfasching08_005
Weiberfasching08_007
Weiberfasching08_023
Weiberfasching08_025

 

Weiberfasching08_026
Weiberfasching08_029
Weiberfasching08_031
Weiberfasching08_034
Weiberfasching08_038

 

 

Bilder Faschingsvorbereitung

 

Vorbereitung08_001
Vorbereitung08_003
Vorbereitung08_004

 


 

DG Bilder Veranstaltungen 2007    zurückliegende Jahre 200520062007,   200820092010, 2011

 

Dorfweihnacht, Dezember 2007

Der "Sandreng Schore" hat für uns diesmal eine Adventbereicherung der besonderen Art verfasst: Maria und Josef auf "Herbergssuche in unseren Dorf". In vier Bildern begleiteten wir Maria und Josef vom Hirtenlagerfeuer aus zum Bauern "Besl", zum Wirtshaus "Kasparhansl" und zum "Reng" und erlebten wie es ihnen bei der Quartiersuche ergangen ist.

Ein kleiner Auszug: "Ober heint hot se halt alles geändert. As is nimmer woi fröiher. D'Leit hom ja nix meier z'redn mit anander - höchstens, woi songs immer: "Nicht ohne meinen Anwalt!" Froiher hots ghoissn: "Kann a da helfer?" Heint höist's: "Den hülfe scho!" Ober desswegn derf ma niat glei allerweil schwoarz seahr! ..."


Anschließend warteten wir gemeinsam im Stodl vom "Urber" auf den Nikolaus. Die Kinder verblüfften den Nikolaus mit zahlreichen gekonnten musikalischen Darbietungen, so dass er sich schon auf das nächste Jahr freue.

 

Bilder Dorfweihnacht

Herbergsuche07_003
Niko07_023
Niko07_004
Niko07_017
Niko07_021

 

Niko07_015
Niko07_025
Niko07_027
Niko07_028
Niko07_030

 


Diaabend, Oktober 2007

Auch dieses Jahr unterhielt uns Hans Wendl mit Bildern der Kirwa 2007 vom Küchl backen, Vorbereitungen, Kirwamoila einholen oder Austanzen. Auch der Rücksprung zu Kirwan vor 10 und 20 Jahren erzeugte so mancherlei Staunen über die Veränderungen der Gesichter. Brotzeit und Freigetränke wurde ausgegeben.


Kirwa, September 2007

Dieses Jahr fand die Kirwa auf der neuen Festwiese nahe beim Spielplatz statt. Das durchwegs positive Echo der Besucher bestätigte uns in unserer Ortswahl. Da Zeltaufbau, die Anordnung von Bar, Theke, Podium und Tanzfläche zum ersten Mal durchgeführt wurde ergaben sich einige Diskussionen, die aber letztlich zu einer Lösung führte, von der alle Besucher begeistert waren. Das Kommando zum Baum aufrichten lag bei "Mausberg Fox". Baumspender war dieses Jahr Thomas Dotzler, den Bieranstich führte seine Frau Betti routiniert durch.

Am Samstag spielte die Band "Quertreiber" auf.

Am Sonntag wurden die Kirwamoidla mit einem Oldietrucker unter mords Gaudi zusammengefahren. Gegen 16.00 Uhr zeigen die Kinderkirwapaare und anschließend die 12 Kirwapaare was sie unter der Leitung von Johnny Dietrich gelernt hatten. Neues Oberkirwapaar wurde Alexandra David und Sebastian Rupprecht. Nachmittags und abends unterhielt Alexandra Schmied auf ihrer Steirischen das Publikum.

Der Kirwamontag, leider etwas verregnet, lockte zur Verlosung des Kirwabaumes sehr viele Kirwabesucher aus ihrer Stube. Musikalisch unterhielt die Band "GroGötz & Weißbir" das Publikum.

 

Bilder Kirwavorbereitung

KirwaVorbereit_07_004
KirwaVorbereit_07_011
KirwaVorbereit_07_012
KirwaVorbereit_07_013
KirwaVorbereit_07_018

 

KirwaSam_07_001
KirwaSam_07_004
KirwaSam_07_002
KirwaSam_07_006
KirwaSam_07_007

 

KirwaSam_07_011
KirwaSam_07_014
KirwaSam_07_023
KirwaSam_07_018
KirwaSam_07_026

 

Bilder Kirwa

 

Kirwa_07__003a
Kirwa_07__005a
Kirwa_07_002a
Kirwa_07__008a
KirwaMoilaSammeln_07_002

 

KirwaSon_07_019
KirwaSon_07_028
KirwaSon_07_045
KirwaSon_07_050
Kirwa_07_015b

 

KirwaSon_07_041
KirwaSon_07_040
KirwaSon_07_054
KirwaSon_07_060
KirwaSon_07_066

 

KirwaSam_07_035
KirwaSam_07_037
KirwaMon_07_016
KirwaMon_07_001
PanKirwa_07__001

 

Bilder Kirwabärtreiben am Montag

 

Kirwabaer_07_01
Kirwabaer_07_07
Kirwabaer_07_09
Kirwabaer_07_18
Kirwabaer_07_20

 


Jubiläum "25 Jahre Dorfgemeinschaft", August 2007

Das 25-jährige Bestehen der Dorfgemeinschaft wurde mit einem feierlichen Festakt begangen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch die Blaskapelle Gebenbach. Neben lobenden und anerkennenden Grußworten von unserem Bürgermeister Hans Kummert und dem Kulturausschußvorsitzenden Franz Erras zu den Veranstaltungen des Vereins unterhielt ein abwechslungsreiches Programm die Gäste. Mit einem Rückblick über die geleisteten Aktivitäten, musikalischen Einlagen (Gstanzln) und der eigens verfassten Dorfhymne wurden alle Besucher begeistert. Mit der Ehrung der Gründungsmitglieder wurde allen gedankt, die der Dorfgemeinschaft 25 Jahre die Treue hielten.

 

Refrain der Dorfhymne: Vom Mausberg zum Sandreng oi,
  vo da Bahn bis af d'Mühlhoi,
  so am Ranger,
  unser Dorf liegt so schöi, liegt so schöi.

 

Bilder Jubiläum

 

Jubi_07_007
Jubi_07_020a
Jubi_07_023
Jubi_07_024a
Jubi_07_035

 

Jubi_07_041
Jubi_07_043
Jubi_07_044
Jubi_07_046
Jubi_07_050

 

 


Weinfest, Juni 2007

Auch dieses Jahr ließen wir uns ein gutes Tröpfchen Wein schmecken. Wein vom Weingut Freitag wurde ausgeschenkt. Mit fortgerückter Stunde wurde es immer lustiger. Als Überraschungsgast tauchte unser Landrat Armin Nentwig auf und heizte mit seiner Quetschen zusätzlich die Stimmung an.

 

Bilder Weinfest

 

Weinfest_07_001
Weinfest_07_017
Weinfest_07_016
Weinfest_07_011
Weinfest_07_014

 


Radtour nach Süß, Mai 2007

Über Gebenbach und Kainsricht radelten wir an diesen sonnigen Sonntagnachmittag zum Kindergartenfest nach Süß.

 

Bilder Radtour

 

Radtour_07_002
Radtour_07_004
Radtour_07_005

 


Gemütlicher Nachmittag im Feuerwehrhaus, März 2007

Zur Unterhaltung wurde "Fredl Fesl" eingeladen. Er erfreute die Anwesenden mit einigen Mundartsongs, die mit Texten von unserer Ortsbäuerin zusätzlich angereichert wurden. Ein kurzweiliger unterhaltsamer Nachmittag für alle die gekommen waren.

Plauderei bei Kaffee und Kuchen, eine willkommene Abwechslung für die Dorfbewohner. Herzlichen Dank an die Kuchenspender und unsere fleißigen Frauen für die Bewirtung und Arrangieren der belegten Happen.

 

Bilder Gemütlicher Nachmittag

 

Gemuetnach_07_001
Gemuetnach_07_008
Gemuetnach_07_020
Gemuetnach_07_022
Gemuetnach_07_024

 


 

Fasching 07  Motto "Mimbach – Mausdorfer feiern bei jeden Wetter"

Für unsere dorfeigene Musikgruppe „Die gurgelnden Kehlen“ hatte unser „Sandreng Schore“ (Georg Wagner) extra eine bayrische Operngaudi geschrieben. „Liebesglück am Silberbach“ wurde beim Weiberfasching der Publikumsreisser schlechthin. 

Die Beteiligung am Gemeindefaschingszug in Hahnbach stand unter dem Motto "Die Mimbacher und Mausdorfer machen ihr Wetter selbst". Ein Wetterhäuschen bildete die Kulisse für unsere Truppe. Helmut und Norbert investierten hierbei einigen Freizeitstunden. Eine Abbildung in der örtlichen Presse honorierte unsere Mühen.

Auch die Kleinen sollten ihren Fasching feiern. Am Sonntagnachmittag wurde hierbei ausgiebig Bonbon geschmissen. 

Hier die Bilder vom Fasching.

 

Bilder Weiberfasching und Kinderfasching

 

Kinderfasching_07_ 001
Kinderfasching_07_ 005
Kinderfasching_07_ 007
Weiberfasching_07_ 006
Weiberfasching_07_ 007

 

Weiberfasching_07_ 014
Weiberfasching_07_ 015
Weiberfasching_07_ 016
Weiberfasching_07_ 025

 

 

Bilder Bayrische Operngaudi

 

BayrOperngaudi_07_ 010
BayrOperngaudi_07_ 016 BayrOperngaudi_07_ 009
BayrOperngaudi_07_ 021
BayrOperngaudi_07_ 024

 

Bilder Faschingszug

 

Faschingszug_07_ 003
Faschingszug_07_ 018b
Faschingszug_07_ 023
Faschingszug_07_ 027b
Faschingszug_07_ 028

 

Faschingszug_07_ 032
Faschingszug_07_ 034
Faschingszug_07_ 035
Faschingszug_07_ 040
Faschingszug_07_ 039

 


 

DG Bilder Veranstaltungen 2006    zurückliegende Jahre 200520062007,   200820092010, 2011

 

Dorfweihnacht beim Veinseffen, Dezember 2006

Reich an romantischen Kulissen für eine weihnachtliche Adventfeier in unserem Dorf konnten wir heuer im Stodl vom Ehbauer unsere Nikolaus- und Weihnachtsfeier halten. Besonders angetan waren Publikum und Nikolaus von den vielen Darbietungen der Kinder. Ob Flöte, Querflöte, Geige, Sologesang oder Nikolausreime alle Kinder waren begeistert dabei und ernteten verdienten Applaus.

Waffeln, Wiener, Glühwein und heißer Tee sorgten für das leibliche Wohl.

 

Bilder Dorfweihnacht

Nikolaus_06_007
Nikolaus_06_009
Nikolaus_06_004
Nikolaus_06_011
Nikolaus_06_003

 


Nachkirwa, Oktober 2006

Mit einem herzlichen "Vergelt´s Gott" und einem Essen bedankte sich Vorstand Anton Kohl bei allen Helfern der Kirwa. Hans Wendl zeigte anschließend einige Dias der heurigen Kirwa und von vergangenen Jahren.

 


Ausflugfahrt zum Europapark nach Rust, September 2006

Mit einem voll besetzten Bus konnten wir zwei Tage den Europapark unsicher machen. Fahrgeschäfte, Shows und interesantes ließen dei Zeit schnell vergehen. Am Abend ging ein Teil noch zur einer Kinovorführung mit einigen Showeffekten (Regen, Wind, Geruch und Gepolter). Alle waren begeistert von der Fahrt und freuen sich schon auf die nächste Unternehmung. Die Buskosten übernahm die Vereinskasse.

 

Bilder Ausflugsfahrt

 

Europapark_06_002a
Europapark_06_017
Europapark_06_025
Europapark_06_040
Europapark_06_047

 


25. Kirwa, September 2006

Unter bewährten Kommando vom "Foxl" von Mausberg wurde der Kirwabaum binnen kürzester Zeit mit Muskelkraft senkrecht gestellt. Baumspender war dieses Jahr Bernhard Dotzler, der sogleich das erste Faß anstieß. Samstag spielte die Band "Sappralot" auf.

Am Sonntag wurden die Kirwamoidl mit einem Oldietrucker unter Fetzengaudi zusammengefahren. Gegen 16.00 Uhr zeigen die Kinderkirwapaare und anschließend die 10 Kirwapaare was sie unter der Leitung von Johnny Dietrich gelernt hatten. Neues Oberkirwapaar wurde Sebastian Mattner und Anna Meindl. Dieter, Jackl und Charly spielten ohne moderne Hilfsmittel am Abend zum Tanz auf.

Der Kirwamontag zeigte sich ebenfalls von seiner sonnigen Seite, viele Gäste waren zur Verlosung des Kirwabaumes gekommen. Geehrt wurde Fam. Wendl für die unentgeltliche Überlassung der Festhalle, sowie Johnny Dietrich für seine Geduld beim Einstudieren der Kirwatänze. Musikalisch unterhielten die "Quertreiber" das Publikum.

 

Bilder Kirwa

 

KirwaSam_06_008
KirwaSam_06_014
KirwaSam_06_015
KirwaSam_06_011
KirwaSam_06_022

 

 

 

 

 

KirwaSam_06_034
KirwaSam_06_041
KirwaSam_06_045
KirwaSam_06_048
Kirwa_06_003a


 

 

 

Kirwa_06_005
KirwaSon_a_06_008
KirwaSon_06_012
KirwaSon_06_008
KirwaMon_06_003


 

 

 

KirwaMon_06_002
KirwaMon_06_005
KirwaMon_06_006
KirwaMon_06_008
KirwaMon_06_016

 

 

 

 

 


Weinfest, Juni 2006

Seit einigen Jahren feiern wir schon unser Weinfest. Nach einer Messe in unserer Kapelle treffen wir uns am Spielplatz in der Scheune der Fam. Forster um bei Brotzeit und Wein gemütliche Stunden zu verbringen.

Musikalisch untermalt wurde das Ereignis vom Duo "Basti und Kumpel".  Dieses Jahr bereicherte zudem ein historisches Schauspiel einer nahe gelegenen Theatergruppe das Fest.

 

Bilder Weinfest

 

Weinfest_06_007
Weinfest_06_005
Weinfest_06_009
Weinfest_06_013
Weinfest_06_003

 


Fahrradausflug, Mai 2006

Wir fuhren nach Eberhardtbühl um dort den liebevoll restaurierten "Goglhof" zu besichtigen.

Die Besitzerin Frau Nett konnte mit ihrer liebenswerten, geduldvollen Art sowohl Kinder als auch Erwachsene in frühere Zeiten zurückversetzen. Harte Arbeit tagsüber, am Abend in der gemütlichen Stube beieinander sitzen und plaudern ohne Fernseher, dafür kann sich die junge Generation heute kaum noch begeistern. Der Goglhof freut sich gerne auf weiteren Besuch. 

 

Bilder Fahrradausflug

 

RadwanderungPan_06_002
Radwanderung_06_020
Radwanderung_06_007
Radwanderung_06_011
Radwanderung_06_024

 


Gemütlicher Nachmittag im Feuerwehrhaus, März 2006

Zur Unterhaltung wurde der Mundartschreiber "Hans Redegewand" aus Edelsfeld eingeladen. Er berichtete mit kurzweiligen Geschichten vom „Leben aus früheren Zeiten, von seinen Erlebnissen als königlich bayrischer Postbote oder seiner harten Arbeit als erfolgloser Bauer“.

Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag vom „Basti“

Auch zum Plaudern war noch genügend Zeit. Herzlichen Dank an die Kuchenspender und unsere fleißigen Frauen für die Bewirtung und Arrangieren der belegten Happen.

 

Bilder Gemütlicher Nachmittag

 

Gemuetnach_06_001
Gemuetnach_06_004
Gemuetnach_06_005
Gemuetnach_06_008
Gemuetnach_06_011


 

 

 

Gemuetnach_06_012
Gemuetnach_06_016

 

 

 

 

 


Fasching 06  Motto Mimbach – Mausdorfer Hausdrachen

Unser dorfeigenes Männerballett „Die leichtfüßigen Grazien“ hatte ein eigens vom „Sandreng Schore“ (Georg Wagner) geschriebenes Mundartstück „Die Gschicht vom Drachen Mimaudsching“ zum Weiberfasching beeindruckend in Szene gesetzt.

Auch die Kleinen wollten am Kinderfasching das Schauspiel sehen, deshalb wurde das „Dorfmusical“ hier unter jubelnden Applaus nochmals aufgeführt.

Die Beteiligung am Gemeindefaschingszug in Hahnbach wurde wegen der Attraktion des Drachens mit einer extra großen Abbildung in der örtlichen Presse belohnt.

Hier die Bilder vom Fasching.

 

Bilder Weiberfasching und Kinderfasching

 


Weiberfasching_06-09
Weiberfasching_06-11
Weiberfasching_06-16
Weiberfasching_06-20
Weiberfasching_06-23

 

 


 

Kinderfasch_06 003
Kinderfasch_06 001

 

 

 

 

 

Bilder Männerballett

 

Maennerballett_06 016
Maennerballett_06 066
Maennerballett_06 075
Maennerballett_06 070
Maennerballett_06 079

 

 


Maennerballett_06 055
Maennerballett_06 057
Kinderfasch_mimaudsching_06 025
Maennerballett_06 087
Maennerballett_06 059

 

 

Bilder Faschingszug

 

Faschingszug_06 002a
Faschingszug_06 004
Faschingszug_06 006
Faschingszug_06 010
Faschingszug_06 011

Nachtwanderung nach Kötzersricht, Januar 2006

An einem herrlich knackigen und zudem verschneiten Abend brachen wir (ca. 40 Personen) zum Gasthaus Luber nach Kötzersricht auf. Nach einer gemütlichen Einkehr kamen wir gegen 22.00 Uhr wieder zuhause an. Super kurzweiliger Ausflug an frischer Luft und für die Kindern zudem eine lustige Schlittenfahrt noch obendrein.

Zum Vergrößern Bild anklicken

 

 

DG Bilder Veranstaltungen 2005    zurückliegende Jahre 200520062007,   200820092010, 2011

 

Advent, Dez 2005

 

Dorfweihnacht_05 006
Dorfweihnacht_05 011
Dorfweihnacht_05 014
Dorfweihnacht_05 019
Dorfweihnacht_05 021

 


Kirwa 2005

 

Kirwa_05 003
Kirwa_05 010
Kirwa_05 013
Kirwa_05 017
Kirwa_05 024

 

Kirwa_05 032
Kirwa_05 040
Kirwa_05 042
Kirwa_05 044
Kirwa_05 046

 

 

 

 

 

Kirwa_05 056
Kirwa_05 057
Kirwa_05 061
Kirwa_05 065
Kirwa_05 066

 

 

 

 

 


Hüttenlager 2005

 

DSCN0438
DSCN0448
DSCN0451
DSCN0465
DSCN0475

 

Zeltl_Pommelsbrunn_05 001
Zeltl_Pommelsbrunn_05 011
Zeltl_Pommelsbrunn_05 025
Zeltl_Pommelsbrunn_05 033
Zeltl_Pommelsbrunn_05 045

 

 

 

 

 


Einweihung Jugendheim 2005

 

EinweihungFFW_05 003
EinweihungFFW_05 009
EinweihungFFW_05 010
EinweihungFFW_05 012
RenovFFW_04 003

 


Fasching 2005

 

Faschingszug_05 001
Faschingszug_05 006
Faschingszug_allgem_05 007
Kinder_05 002
Weiber_05 005